Die U19, U15 und die U13 gingen am vergangenen Wochenende als Tabellenführer und somit auch als Favoriten in ihre Ligaspiele. Dieser Favoritenrolle wurden diese Teams durch überzeugende und deutliche Siege gerecht. Schlechter lief es hingegen für die U17 und die U16, die ihre Heimspiele nicht gewinnen konnten.   
U19 bleibt auch gegen Paderborn auf Erfolgskurs
Die U19-YOUNGSTARS hielten sich auch beim ostwestfälischen Konkurrenten SC Paderborn schadlos – mussten sich aber lange in Geduld üben, ehe die siegbringenden Tore fallen sollten. Am Ende stand ein 2:0 (0:0)-Erfolg für die Adlerträger zu Buche, mit dem die Mannschaft von Cihan Tasdelen ihre Tabellenführung weiter festigen konnte. Es dauerte bis zur 81. Minute, ehe Bernd Schlüter seine Farben in Führung brachte, den Deckel drauf machte schließlich Julian Sammerl in der letzten Minute (89.). Fünf Punkte Vorsprung haben die Preußen nach sieben Spieltagen bereits auf den Tabellenzweiten Eintracht Dortmund.
U17 mit empfindlicher Niederlage gegen Bochum
Sie hatten sich so viel vorgenommen und zeigten das auch. Aber leider nur in den ersten zehn Minuten. Ab da nahm der VfL Bochum im Coerder Waldstadion das Zepter in die Hand und fügte den B-Junioren der Preußen am Sonntagvormittag eine empfindliche 0:6 (0:4)-Niederlage zu. Das 0:1 nach 13 Minuten, das 0:2 nach 17 – „spätestens ab da haben wir die Kontrolle verloren“, machte U17-Coach Henning Timpe den frühen Bruch im Spiel aus und befand, dass seinem Team momentan „diejenigen fehlen, die in diesen Situationen vorangehen.“ Das nutzten die Bochumer eiskalt aus und schossen ein Tor nach dem anderen, sechs Stück an der Zahl. “Die Verunsicherung innerhalb der Mannschaft ist insbesondere nach Gegentoren deutlich zu spüren”, beobachtet Timpe Woche für Woche bei seinen Schützlingen. Hier sollen viele Einzelgespräche geführt werden, um der Lage Herr zu werden und um die Kurve im Abstiegskampf zu bekommen.
U16 verspielt 2:0-Führung
Eine 2:0-Führung verspielte am Sonntagvormittag die U16 im Heimspiel gegen den SC Paderborn und musste sich den Ostwestfalen schließlich mit 2:3 (1:0) geschlagen geben. Timon Schmitz brachte die Jungadler schon früh (5.) in Führung und als Yaya Touray in der 54. Minute das 2:0 erzielte, sah schon alles nach einem Heimsieg auf der Sentruper Höhe aus. Leider verspielte das Team von Orhan Özkara den Zwei-Tore-Vorsprung in den letzten 30 Minuten, sodass am Ende der falsche SCP nach einem Doppelpack von Saric (62. + 74.) und dem Siegtreffer von Karahan in der letzten Minute (79.) jubeln konnte.
U15 deklassiert SV Heide Paderborn
Ihre Ausnahmestellung in der Liga unterstrich auch am vergangenen Wochenende die U15 um Trainergespann Martin Hugel und Thomas Pfeifer. Dabei wurde der ungeschlagene Tabellenführer aus Münster seiner Favoritenrolle gegen das Tabellenschlusslicht von der Pader mehr als gerecht und kam zu einem souveränen 7:0 (1:0)-Erfolg. Blieb der erste Durchgang noch vergleichsweise torarm, fielen die Treffer im zweiten Spielabschnitt dann im Minutentakt. Besonders Marcel Exner konnte sich mit einem lupenreinen Hattrick auszeichnen. Sieben Siege aus sieben Spielen und 37:2 Tore bedeuten natürlich die ungefährdete Tabellenführung.
U13 mit deutlichem 3:0-Erfolg in Ibbenbüren
Weiterhin ungeschlagen blieb auch der zweitjüngste Jahrgang des SCP am vergangenen Wochenende. Die Schützlinge von Stephan Häming siegten im Auswärtsspiel bei der Ibbenbürener Spvg. deutlich mit 3:0 (0:0) und behaupten damit die Tabellenführung. Bemerkenswert: In den sechs absolvierten Ligaspielen hat die U13 eine blütenweiße Weste und blieb bislang ohne Gegentor.

Alle Beiträge