FANRADIO “MOTTEKSTREHLE”

„Radio Mottekstrehle“, so heißt das offizielle Fanradio des SC Preußen Münster. Vom Fanprojekt ins Leben gerufen, fiel der Startschuss Ende Oktober 2012 zum Spiel der 2. Hauptrunde des DFB-Pokals gegen den Bundesligisten FC Augsburg. Über 500 Zuhörer verfolgten bei der Premiere das Spielgeschehen im Preußenstadion live über das Internet und hörten Moderator Maurice Eschen und Gast-Kommentator Dominik Schmidt gebannt zu – selbst im weit entfernten Shanghai. Seit der Saison 2017/2018 ist das Fanradio eigenständig unterwegs und arbeitet, zusammen mit dem SC Preußen Münster, weiter daran, den Fans die Spiele des Drittligisten ins heimische Wohnzimmer, in den Urlaub oder ins Auto zu bringen.

Auf der Webseite können sich Besucher die vergangenen Spiele in einem Archiv anhören und in Erinnerungen schwelgen. Außerdem finden sie dort den Spielplan und alle wichtigen Informationen rund um das Radio und seine Unterstützer. In der Zeit, in der gerade kein Spiel übertragen wird, sendet das Fanradio GEMA-freie Musik von Bands aus Münster und Umgebung. Mit dabei sind z.B. Lieder der Schlappn, Atilla Schickermann, die Konten, usw. Dieses Angebot zeigt die Verbundenheit von Radio Mottekstrehle mit dem Verein, der Stadt Münster und der Region des Münsterlandes. Bands aus Münster und dem Münsterland können sich per Mail an spielmich@radioms.de wenden um die eigene, GEMA-freie, Musik in die Playlist mit aufnehmen zu lassen.

„Mottekstrehle“ ist im Übrigen ein Begriff aus dem uralten Münsteraner Soziolekt Masematte und bedeutet Hammer Straße – dort wo das Preußenherz schlägt. Das Fanradio überträgt alle Heim- und Auswärtsspiele der Adlerträger. Aktuell besteht das Team aus mehr als 10 ehrenamtlichen Mitarbeitern, die jedes Spiel mit Leidenschaft und vielen Emotionen übertragen. Wer Teil des Teams werden möchte oder einfach mal nur als Gast ein Spiel kommentieren möchte, kann sich jederzeit per Mail unter kontakt@radioms.de melden.

„Von Fans für Fans“ lautet das Motto von Radio Mottekstrehle. Damit schließen die ehrenamtlichen Mitarbeiter eine mediale Lücke rund um den erfolgreichen Drittligisten. Unterstützt wurden und werden sie sowohl in der Planungs- als auch in der Umsetzungsphase vom Verein Preußen Münster.

superbanner