Das Auswärtsspiel der U23 in Emsdetten wurde kurzfristig abgesagt. Der Platz ist nicht bespielbar!

In der letzten Woche konnte die U23 des SC Preußen Münster im Spitzenspiel gegen den SuS Neuenkirchen einen echten Big-Point landen und sich damit an der Tabellenspitze der Westfalenliga behaupten. Jetzt wartet wieder das Tagesgeschäft auf die Mannschaft von Sören Weinfurtner, die am Sonntag bei Aufsteiger Borussia Emsdetten ran muss. Die Emsdettener spielen bisher eine ordentliche Runde und haben ein Zehn-Punkte-Polster auf den Relegationsrang. Und dass die Partie kein Selbstläufer für die Adlerträger werden wird, haben sie bereits im Hinspiel zu spüren bekommen. In einem aus Preußensicht etwas unglücklichen Spielverlauf setzten sich die Emsdettener nach 90 Minuten durch.

“Das Hinspiel haben wir noch im Hinterkopf, da hätte der Spielverlauf auch ein anderes Ergebnis hergegeben. Jetzt hoffen wir wieder auf etwas mehr Spielglück, das wollen wir uns aber auch entsprechend erarbeiten”, sind die drei Punkte das klare Ziel für Cheftrainer Sören Weinfurtner: “Borussia besitzt eine gewachsene Mannschaft, in der sicherlich zwei, drei Spieler herausragen, insgesamt kommen sie aber über ihr Kollektiv. Sie können auf ihre Abläufe vertrauen, das zeichnet sie aus. Zudem stellt ihr Trainer sich auch taktisch immer sehr gut ein.” Leicht wird die Aufgabe bei den Rot-Weißen demnach nicht, die Adlerträger wollen aber ihrer Favoritenrolle gerecht werden und die eigenen Qualitäten ausspielen, um den nächsten Erfolg einzufahren.

Alle Beiträge