Christian Ziege (Trainer SpVgg Unterhaching): “Glückwunsch an den SC Preußen Münster, sie haben verdient gewonnen. Was uns angeht, gibt es zu sagen, dass wir nach guten 15 Minuten einfach aufgehört haben, Fußball zu spielen. Wir hatten zu Beginn gleich zwei Hundertprozentige, aber wenn man kein Tor erzielt, hat man ein Problem. Ich finde es einfach schade, dass wir unsere Leistung nicht über 90 Minuten abrufen konnten.”

Ralf Loose (Trainer): “Wir haben ab der ersten Sekunde ein attraktives Spiel gesehen. Beide Teams waren offensiv eingestellt, wir hatten jedoch das Quäntchen Glück, dass wir nicht in Rückstand geraten sind. Im Gegenzug haben wir dann das 1:0 gemacht, was unserer Defensive zu Gute kam, da wir von dort an wesentlich stabiler standen. Gerade wegen unserer Personalprobleme muss ich den Jungs ein Kompliment machen. Das 2:0 fiel zwar erst sehr spät, war aber dennoch hochverdient. Jetzt müssen wir nur noch hoffen, dass die Verletzung von Kevin Schöneberg nicht zu schlimm ausfällt.”

Max Schulze Niehues: “Wir haben ein sehr gutes Spiel gemacht und hatten viele Chancen. Darüber hinaus haben wir hinten fast nichts anbrennen lassen und haben somit absolut verdient gewonnen – die 17:0 Ecken untermauern dies. Wir hätten das 2:0 zwar früher machen müssen, aber dennoch hatte ich nicht das Gefühl, dass wir die Kontrolle irgendwann verlieren würden.”

Simon Scherder: “Der Trainer hat mich genau zum richtigen Zeitpunkt und genau auf der richtigen Position eingewechselt. In mir stecken einfach gewisse Stürmerqualitäten und vor meiner Einwechslung habe ich nur gedacht, wenn die Stürmer schon nicht treffen, machst du eben selbst das entscheidende Tor. Spaß beiseite: Wir haben das Spiel dominiert, das zeigen auch die 17 Ecken auf unserer Seite.”

Erik Zenga: “Ich habe nicht daran geglaubt, dass das Spiel heute irgendwann hätte kippen können. Dennoch hätten wir konzentrierter im Abschluss sein müssen. Wir sind insgesamt auf einem guten Weg und haben uns heute für unsere harte Arbeit auch unter der Woche belohnt.”

Dominik Schmidt: “Wir sind von der ersten Minute an gut ins Spiel gekommen, mussten nur die ersten zehn Minuten überstehen. Danach haben wir richtig gut nach vornge gespielt und nach hinten nichts zugelassen.”

Mehmet Kara: “Heute haben wir als Mannschaft richtig überzeugt. Dass wir jetzt Erster sind, haben wir uns einfach verdient. Wenn es etwas zu bemängeln gibt, dann auf jeden Fall, dass wir unsere Chancen nicht besser genutzt haben. Gott sei Dank, haben wir am Ende noch das 2:0 gemacht und damit für die Entscheidung in diesem Spiel gsorgt. Ich bin stolz auf die Mannschaft.”

Abdenour Amachaibou: “Es hat Spaß gemacht, mal wieder von Beginn an zu spielen. Dass wir heute nicht eher das 2:0 gemacht haben, lang in erster Linie am fehlenden Quäntchen Glück.”

Benjamin Siegert: “Klar, wir müssen viel früher das 2:0 oder sogar das 3:0 machen. Hätten wir am Ende noch das 1:1 kassiert, wäre im ganzen Stadion totale Depri-Stimmung ausgebrochen. Umso wichtiger ist der Erfolg in dieser extrem gefährlichen Liga.”

Carsten Gockel: “Die Mannschaft hat heute nach einer etwas holprigen Anphangsphase enorm viel investiert und sich für diese Arbeit am Ende selbst belohnt. Nach der 14., 15. Ecke geht einem natürlich durch den Kopf, dass der nächste Ball auch mal reingehen könnte, gerade nachdem unter anderem Marc Heitmeier zweimal nur knapp gescheitert ist. Umso schöner, dass wir am Ende dann doch noch das 2:0 gemacht haben.”

Marco de Angelis: “Ich bin sehr froh, dass wir am Ende das zweite Tor gemacht haben. Mit 2:0 haben wir Ergebnis erzielt, das in meinen Augen hochverdient ist und den Spielverlauf gut sehr gut widerspiegelt. Auch wenn es abgedroschen klingt: Wir müssen jetzt weiter von Spiel zu Spiel denken, darin liegt der Schlüssel zum Erfolg. Denn unsere jetzige Tabellenführung ist am Ende doch nur eine Momentaufnahme.”

Fabian Götze (Unterhaching): “Wir haben uns zu einfach auskontern lassen und waren in den entscheidenden Situationen immer in Unterzahl. Dazu haben wir zu oft versucht unmögliche Pässe zu spielen. Nach gefühlten 47 Ecken und 15 Kontern muss man einfach sagen, dass wir verdient verloren haben.”

Alle Beiträge