Bei den 39. Stadtmeisterschaften im Hallenfußball kämpfte sich die U23 des SC Preußen 06 e.V. Münster mit viel (Adler-)Herz in das Turniergeschehen. Im 87. Spiel der diesjährigen “Stadtis” musste sich der Preußen-Nachwuchs dem BSV Roxel im Finale jedoch knapp geschlagen geben und sich nach der Verlängerung mit dem zweiten Platz begnügen.  Den gesamten Endrunden-Tag aus Preußensicht gibt es hier im “Stadtis”-Protokoll zum Nachlesen.

+++ 23:00 Uhr +++

Wir haben uns U23-Trainer Sören Weinfurnter geschnappt und das ist sein Fazit zu den “#Stadtis2015”: “Nach so einer Finalniederlage überwiegt natürlich die Ernüchterung. Wir waren die Mannschaft, die sich im Turnierverlauf am deutlichsten gesteigert hat, die am Endrunden-Tag vielleicht sogar die beste Leistung auf’s Parkett gebracht hat, aber am Ende konnten wir uns einfach nicht belohnen. Vielleicht ist es für so eine junge Mannschaft nicht leicht, in den entscheidenden Situationen einen klaren Kopf zu behalten und Dinge frühzeitig für sich zu entscheiden, dennoch bin ich aufgrund der gezeigten Leistung total stolz auf das Team. Es war anstrengend, die Jungs haben sich völlig aufgeopfert, doch am Ende des Abends muss man dem BSV Roxel zum Sieg gratulieren.” Diesen Worten schließen wir uns an, gratulieren dem BSV Roxel zum Gewinn der “Stadtis”, verabschieden uns hiermit aus der Halle Berg Fidel und wünschen euch einen guten Rutsch ins neue (Fußball-)Jahr 2016 – Nur der SCP!

+++ 22:52 Uhr +++

Nach dem Finale ist vor der Siegerehrung: Nun werden die besten Keeper, die besten Torjäger und die besten Hallenflemmer geehrt. Mit dabei ist unser Adlerträger Leon Tia als Spieler des Turniers! Glückwunsch, Leon!

Finale: SC Preußen Münster U23 2:3 BSV Roxel

+++ 22:09 Uhr – FIIINALEE +++ Das Licht ist gedämmt, Chef-Organisator, Hallensprecher und Turnier-Ikone Helmut Ossenbeck hat seine Stimme ein letztes Mal geölt und auch wir sind heiß auf das Finale der 39. Stadtmeisterschaften im Hallenfußball. +++ Traditionell werden Wunderkerzen gezückt, denn die Mannschaften laufen ein. Jeder Spieler wird einzeln auf das Feld gerufen. Genießt es, Jungs! Wir sind jetzt schon stolz auf euch! +++ Die Preußen sind komplett. Jetzt wird der BSV Roxel aufgerufen. +++ “Roxel am Start!” Dann können wir! Die Preußen bilden nochmal einen Kreis, um sich ein letztes Mal einzuschwören. +++ Die letzten 16 Minuten beginnen! Die Preußen haben das Finale eröffnet. Auf geht’s! Holt den Pott, Jungs! +++ Verhaltener Beginn. Der SCP lässt die Murmel erstmal hintenrum laufen. +++ Tia mit dem Heber, aber das Leder schlägt nur auf dem Tordach auf. Schade! +++ Abtasten ist bei beiden Teams angesagt, obwohl sich beide aus der heutigen Endrunde bereits kennen. Da hilft auch der Torbonus “Magic in the air” nichts. Es steht weiterhin 0:0. Zwölf Minuten sind noch zu gehen. +++ Die Preußen haben den Stadtmeister-Titel bereits neun Mal geholt, zuletzt 2008. Der BSV Roxel durfte sich erst zweimal “Stadtmeister” nennen. +++ 1:0 durch Lokman Erdogan! Jawoll! +++ Ausgleich! Manuel Andrick haut das Ding ins Netz! Autsch…1:1. +++ Und ja, endlich ist Stimmung in der Bude. +++ BSVler Philipp Daldrup hält voll drauf, aber Tantow ist stark auf der Linie und schnappt sich das Leder sicher. +++ Jetzt wird es spannend: Thomas Rauen macht das 2:1 für den BSV Roxel! Jetzt sind unsere Jungs gefordert. +++ Fabian Kerelaj macht das 2:2! Sauber! +++ Martin Lambert hämmert das Runde ins Hintertornetz. +++ Zwei Minuten sind noch auf der Hallenuhr. Das wird ne ganz enge Kiste. +++ Jetzt ist es wieder Tia, der aus der eigenen Hälfte draufhält. Drüber. +++ Noch 60 Sekunden. +++ Vorbei! Es bleibt nach der regulären Spielzeit beim 2:2. Es gibt also eine Verlängerung. Diese wird vier Minuten betragen. +++ 22:36 Uhr – Verlängerung +++ Die letzten Minuten der diesjährigen Stadtmeisterschaften beginnen nun endgültig. +++ Tantow muss zweimal zupacken. +++ Adlerträger Koymali verzieht. Das Leder segelt über die Querlatte. +++ Wieder scheitert Koymali an BSV-Keeper Neuhaus. +++ Nein! 23 Sekunden vor Schluss erzielt Roxel-Akteur Manuel Andrick das goldene Tor! +++ 3:2 für den BSV. Jetzt wird ganz eng. +++ Schluss! Aus! Das waren die diesjährigen Stadtmeisterschaften im Hallenfußball! Spiel 87 ist vorbei und die Preußen können die Sporthalle Berg Fidel erhobenen Hauptes verlassen, denn man darf nicht vergessen, dass unsere Jungs ohne vorheriges Hallentraining in dieses Turnier gestartet sind. Hat Spaß mit euch gemacht! Danke, Jungs! +++

+++ 21:57 Uhr +++

“Ich hoffe, dass die Stimmung in der Halle eher Motivation für uns sein wird als es uns hemmen wird. Die Sporthalle Berg Fidel wird wieder ausverkauft sein, es wird schön laut und es wird mollig warm werden. Viele Leute werden da sein, um guten Hallenfußball zu sehen und ich hoffe, dass wir den Besuchern etwas bieten können”, hatte uns U23-Trainer Sören Weinfurtner vor dem Endrunden-Einzug gesagt. Die Halle ist ausverkauft, es ist laut geworden und mollig warm ist es auch. Jetzt muss nur noch der Stadtmeister-Titel her. Wenn man schon mal im Finale steht, will man den Pott ja schließlich auch Richtung Hallendach stemmen.

+++ 21:47 Uhr +++

Der Finalgegner der Preußen ist ermittelt: Nach einem dramatischen Halbfinale zwischen dem 1. FC Geivenbeck und dem BSV Roxel musste ein Neun-Meter-Schießen her, da sich beide Teams nach 16 Minuten 2:2 getrennt hatten. Um 22 Uhr gibt’s dann den krönenden Abschluss, wenn die U23 im Finale der 39. Stadtmeisterschaften im Hallenfußball auf den BSV Roxel trifft.

Halbfinale: SC Preußen Münster U23 6:2 DJK Wacker Mecklenbeck

+++ 20:59 Uhr  – Anstoß! +++ Der SCP, heute in weißen Trikots, schwarzen Hosen und schwarzen Stutzen unterwegs, hat angestoßen. +++ Diese Variante kennen wir doch: Altun mit einem langen Ball auf Gatzke und der mit dem Kopfball, aber auch dieses Mal behält der gegnerische Schapper die Oberhand. +++ Tia! 1:0! Wer sonst? Starkes Ding! Der SCP geht im ersten Halbfinale der “Stadtis” in Führung. +++ Das 2:0 für unsere Truppe: Lokman Erdogan knallt das Leder in die Maschen. Keine Chance für Wacker-Torwart Nils Berding. +++ Die Preußen sind heiß wie Frittenfett: Fabian Kerelaj markiert das 3:0. Der Finaleinzug winkt. +++ Zweimal zwei Minuten Zeitstrafe: DJK-Akteur Martin Große-Scharmann und Preuße Daniel Mladenovic rasseln aneinander und werden vom Platz gestellt. +++ Das läuft ja wie geschmiert: Yasin Altun dribbelt sich durch und legt für Orkun Koymali. 4:0 für den SCP-Nachwuchs. +++ Leon Tia mit einem Schuss aus der eigenen Hälfte, aber auch bei Tia ist nicht jeder Schuss ein Treffer. +++ Wacker ist noch da: DJKler Sebastian Heß täuscht seinen Gegenspieler und lässt einen Schuss ab, der ins Tor trudelt. +++ Was ist den hier los? Martin Große-Scharmann haut einen Freistoß in die Maschen. Nur noch 4:2 für den SCP. +++ Wackers spielender Torwart wagt einen Ausflug in die Offensive und prompt wird die DJK bestraft. Gatze klaut das Leder und bedient Romario Wiesweg auf der linken Außenbahn. Wiesweg hat keine Probleme, das Runde im leeren Gehäuse unterzubringen. +++ Jetzt drehen die Preußen wieder auf: Orkun Koymali bringt das Leder im Kasten unter. +++ Das war’s! Unsere U23 löst das Finalticket der diesjährigen Stadtmeisterschaften im Hallenfußball – und das ohne vorheriges Hallentraining! Hut ab, Jungs! +++

+++ 20:55 Uhr +++

Die Preußen sind schon auf dem Feld. Und heiß auf den Finaleinzug. Zwischen dem Finale und der U23 stehen 16 Minuten gegen die DJK Wacker Mecklenbeck. Wir sind gespannt und drücken unseren Jungs die Daumen. Auf geht’s! Nur der SCP!

+++ 20:50 Uhr +++

Die Endrunde ist gepsielt, jetzt stehen die Halbfinals an: Unsere U23 trifft auf die DJK Wacker Mecklenbeck und der 1. FC Gievenbeck muss gegen den BSV Roxel ran. Zurzeit läuft die Tombola, gleich gibt’s wieder Budenzauber.

+++ 20:01 Uhr +++

In der Endrunden-Gruppe I setzen sich der SC Preußen und der BSV Roxel durch. Handorf und Nullacht scheiden aus. Im Halbfinale treffen die Jungs von der Hammer Straße dann auf den Zweiten der Endrunden-Gruppe II.

TSV Handorf 2:4 SC Preußen Münster U23

+++ 19:46 Uhr  – Anstoß! +++ Unsere Jungs sind durch, Handorf muss die Begegnung mit drei Toren Unterschied gewinnen, um an Roxel noch vorbeiziehen zu können. +++ Tja, Tia trifft! 1:0 für den SCP! +++ Ausgleich durch Austermann! Der Handorfer bringt das Leder zum 1:1 im SCP-Kasten unter. +++ Ganz stark! Lokman Erdogan lässt durch, Orkun Koymali nimmt Maß und drischt das Runde in den Winkel! 2:1 für die Preußen. +++ Puuuh! Wieder packt Erdogan ein Kabinettstückchen aus und verlängert per Hacke auf Mladenovic, der am TSV-Keeper scheitert. +++ Erdogan! Lattenkreuz! +++ Gleicher  Spieler, gleiche Position: Dieses Mal trifft Erdogan aber in die Maschen! 3:1 für die U23. +++ Handorfer Jakob Korfmann erzielt die nächste Bude! Nur noch 3:2. +++ Der SCP ist zu verspielt. Lässt zwei Chancen zum 4:2 liegen. +++ Die letzte Spielminute läuft. +++ Orkun Koymali luchst Pascal Wenker die Murmel ab und schiebt zum 4:2 ein! Geht doch! +++ Endstand 2:4! +++ Drei Siege, neun Punkte! Ab ins Halbfinale! Sauber, Jungs! +++

+++ 19:43 Uhr +++

Es wird einen neuen Stadtmeister geben… Nullacht ist raus! Roxel gewinnt das Kräftemessen mit 3:0.

+++ 19:30 Uhr +++

Landesliga-Duell in der Endrunden-Gruppe I: Der SC Münster 08 und der BSV Roxel messen sich auf dem Parkett. Für das nächste Spiel bereiten sich währenddessen der SCP und der TSV Handorf vor. In gut zehn Minuten ist dann wieder unsere U23 an der Reihe.

+++ 19:23 Uhr +++

“Ich glaube, dass beide Endrunden-Gruppen ihre Qualitäten haben werden. Das Publikum wird heute sicher mitgehen – aber nicht immer für uns. Durch unsere individuellen Stärken haben wir sicher die Möglichkeit, einen der ersten beiden Plätze in unserer Endrunden-Gruppe zu belegen, aber die Jungs müssen lernen. Wenn sie das nicht tun, werden wir nicht in der Lage sein, weiterzukommen oder bei den Stadtmeisterschaften für Furore zu sorgen”, warnte U23-Coach Sören Weinfurtner im Voraus. Bisher schlagen sich die Jungadler aber mehr als ordentlich. Ein 1:0-Sieg gegen den BSV Roxel und ein 5:1-Kantersieg gegen den SC Münster 08 stehen zu Buche. So kann es gerne weitergehen… und auch ins Halbfinale gehen.

SC Münster 08 1:5 SC Preußen Münster U23

+++ 18:13 Uhr +++ Früher als gedacht, melden wir uns an dieser Stelle wieder. Das Spiel unserer Jungs wurde vorgezogen. Gleich trifft die Weinfurtner-“Elf” auf den amtierenden Stadtmeister Münster 08. +++ Anstoß! +++ Nullacht hat den Ball. +++ Blitzstart unserer U23! Fabian Kerelaj überwindet 08-Schnapper Moritz Ostrop und schiebt zum 1:0 ein. +++ Preuße Koymali pfeffert das Leder nur ans Außennetz! Schade! +++ Der Torbonus “Magic in the air” schmettert durch die Sporthalle Berg Fidel, aber beide Teams lassen den Bonus liegen. Kein weiterer Treffer. +++ Flanke Altun! Kopfball Gatzke! Pfosten! Schöner Spielzug der Preußen, der allerdings nicht von einem Torerfolg gekrönt wird. Schade! +++ 08-Akteur Malte Höppner verfehlt das leere Preußen-Tor. Puuuh. +++ Tantow kommt aus seinem Kasten geeilt und rauscht am Ball vorbei. Andre Otto kommt an den Ball, vergibt jedoch aus spitzem Winkel! Auch dieses Mal war der SCP-Kasten leer. Die Kanalkicker lassen aber auch diese Gelegenheit liegen. Gut für uns! +++ 2:0 für den SCP! Stark! Lokman Erdogan tankt sich an der Bande durch und legt im passenden Moment quer auf Daniel Mladenovic, der seinen Gegenspieler aussteigen lässt und vollendet. +++ 3:0! Dieses Mal ist es Altun, der als Vorlagengeber fungiert und Mitspieler Romario Wiesweg bedient. Wiesweg muss nur noch einschieben. +++ Dennis Hamsen verkürzt auf 1:3. +++ BOOM! BOOM! TIA! Wieder feuert unsere Nummer 17 eine Rakete ab und trifft in die Maschen! 4:1 für den SCP! +++ Gatzke mit einer feinen Ecke auf Kerelaj. Kerelaj versucht es per Kopfball, aber 08 ist wachsam. +++ Die letzte Spielminute läuft. +++ Orkun Koymali ansatzlos zum 5:1! 29 Sekunden sind noch zu spielen. +++ Die Schlusssirene ertönt und unsere Jungs besiegen den amtierenden Stadtmeister Münster 08 mit 5:1! Starke Auftritt unserer Jungs, der Lust auf mehr macht! +++ Der Einzug ins Halbfinale der Stadtis scheint möglich. Schaun mer mal… +++

BSV Roxel 0:1 SC Preußen Münster U23

+++ 17:20 Uhr – Anstoß! +++ Langesligist Roxel hat angestoßen und spielt ganz in Schwarz. +++ Aljoscha Groß zieht ab und Preußen-Schlussmann Stephan Tantow kann parieren. +++ U19-YOUNGSTARS-Kapitän Orkun Koymali verpasst die Führung für den SCP. +++ TIA. MIT EINEM HAMMER. IN DIE MASCHEN. 1:0 für den  SCP! +++ BSVler Jonas Wiethölter versucht es mit einem Distanzschuss, doch Tantow ist zur Stelle. +++ Tantow hat gut zu tun. Erst muss er einen Schuss von Martin Lambert halten, dann hämmert Andre Vieira Carreira auf den SCP-Kasten, aber Tantow hält die Null fest. +++ Langes Ding auf Daniel Mladenovic, aber der Adlerträger bekommt keinen Druck hinter seinen Kopfballversuch. +++  Eine Minute und 30 Sekunden sind noch auf der Hallenuhr. +++ Roxel drückt, der SCP operiert mit langen Bällen. +++ Auftaktsieg! Unsere Jungs schlagen den BSV Roxel mit 1:0. Wichtige drei Punkte in der Endrunden-Gruppe I. +++ Weiter geht es um 18:30 Uhr gegen den TSV Handorf. +++

+++ 17:15 Uhr +++

Der SC Münster 08 gewinnt zum Endrunden-Auftakt mit 2:1 gegen den TSV Handorf. Jetzt betritt unsere U23 den Hallenboden. Warmmachen ist angesagt. Gleich geht es gegen den BSV Roxel.

+++ 16:58 Uhr +++

Platz auf der Pressetribüne gesichert, Internetzugang erhalten, dann können wir! Wir sind startklar und die ersten beiden Teams auch: Münster 08 und der TSV Handorf werden die Endrunde um 17 Uhr eröffnen. Nach diesem Aufeinandertreffen kommen dann unsere Jungs auf’s Parkett!

+++ 14:30 Uhr +++

“Wir haben die Zwischenrunde bestanden. Ich glaube, dass wir die eine oder andere Lehre aus der Vorrunde gezogen und uns ein bisschen weiterentwickelt haben – klammert man das Spiel gegen Nienberge ein bisschen aus. Letztlich sind wir doch relativ souverän in die nächste Runde eingezogen. Wenn wir es wieder schaffen, die Lehren aus der Zwischenrunde in die Endrunde zu transportieren, dann können wir am Finaltag ein ernstzunehmender Gegner sein. Topfavoriten auf den Stadtmeister-Titel sind aber andere”, stellte U23-Cheftrainer Sören Weinfurtner seinen Schützlingen nach dem Endrunden-Einzug ein ordentliches Zeugnis aus. Was dieses schließlich wert sein wird, wird sich am Ende des heutigen Abends herausstellen. Wir melden uns gegen 17 Uhr mit unserem Liveblog aus der Sporthalle Berg Fidel. Und auch via Twitter hauen wir in die Tasten, um euch auf dem Laufenden zu halten.

+++ 14:24 Uhr +++

Im bisherigen Turnierverlauf hatten es die Jungalder mit dem TuS Saxonia Münster, dem 1. FC Gievenbeck, Portu Münster 2010 (Vorrunde), dem SC Gremmendorf, dem SC Nienberge und Blau-Weiß Aasee (Zwischenrunde) zu tun. Heute, am Finaltag, warten ganz andere Kaliber auf das Team um U23-Trainergespann Sören Weinfurtner und Dennis Schunke. In der Endrunden-Gruppe I müssen es die Jungs von der Hammer Straße mit dem BSV Roxel (17:18 Uhr), dem TSV Handorf (18:30 Uhr) und dem amtierenden Stadtmeister SC Münster 08 (19:24 Uhr) aufnehmen.

+++ 14:10 Uhr – Finaltag +++

72 Spiele sind schon gelaufen, 14 Partien stehen noch auf dem Programm, 24 Mannschaften haben sich bereits verabschiedet, nur noch acht Teams sind um die Hallen-Krone im Rennen – Am fünften Turniertag biegen die 39. Stadtmeisterschaften im Hallenfußball auf die Zielgerade ein: Mit dabei ist auch die U23 des SC Preußen 06 e.V. Münster.

Alle Beiträge