Gegen den VfL Bochum und die hochsommerlichen Temperaturen wollte der SC Preußen 06 e.V. Münster „den Ball laufen lassen“. Im Sportzentrum Helker Berg kam es am Mittwochabend zum Wiedersehen mit dem Zweitligisten aus dem Ruhrgebiet. Am Ende trennten sich beide Teams nach einem Spiel auf Augenhöhe mit 2:2. Ein Ergebnis, mit dem beide Seiten sicherlich gut leben können.

Wir waren in Billerbeck am Ball, das Testspiel-Protokoll gibt es hier zum Nachlesen.

+++ 90. Minute – Schlusspfiff +++

Das wars, es bleibt dabei: Beide Mannschaften trennen sich mit einem gerechten 2:2-Unentschieden. Wir sagen Tschüss und entschuldigen uns nochmals für die technischen Probleme hier und heute in Billerbeck. Am nächsten Mittwoch haben wir dann hoffentlich eine bessere Internet-Verbindung, wenn unsere Jungs an gleicher Stelle auf den SC Wiedenbrück treffen.

+++ 76. Minute – 2:2-Ausgleich +++

“Wenn man vom Teufel spricht…” VfL-Akteur Nando Rafael nutzt einen Flankenball von der linken Seite aus und bringt das Spielgerät im Gehäuse unter. Nun ist auch Lion Schweers mit von der Partie. Für ihn hat Bischoff das Feld geräumt.

+++ 73. Minute +++

Nächster Wechsel beim SCP: Für den stark aufspielenden Marcus Piossek ist jetzt Lennart Stoll auf dem Feld. Nach dem Doppelschlag durch Saglam und Piossek sind die Preußen eindeutig am Drücker und bestimmten das Spiel. Der VfL ist ohne den ausgewechselten Terrode nur noch halb so gefährlich.

+++ 68. Minute Was bisher geschah +++

Wir nutzen die zweite Trinkpause am Helker Berg, um ein paar Sachen nachzutragen: Nach der Halbzeitpause hat Preußencoach Ralf Loose insgesamt fünf Mal gewechselt. Im Tor steht jetzt Maximilian Schulze Niehues, rechts hinten spielt Björn Kopplin für Danilo Wiebe und die Innenverteidigung bilden mit Ahmet Saglam und Jan Washausen nun zwei Gastspieler. Im Sturm hat Krohne Reichwein ersetzt. Defensivmann Saglam erzielte mit seinem ersten Ballkontakt prompt das 1:1 für den SCP, das nach einer Ecke fiel. Für die 2:1-Führung sorgten zwei bekannte Gesichter: Amachaibou dribbelte sich durch den Sechzehner und bediente Piossek mustergültig mit einem Chip-Ball, der sich nicht zweimal bitten ließ.

+++ 66. Minute – Wir sind wieder online! +++

Wir geben mal wieder ein Lebenszeichen von uns und sind wieder auf Sendung! Die Internetverbindung hat uns in der zweiten Hälfte einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht. Mittlerweile steht es 2:1 für den SCP!

+++ 46. Minute – Weiter geht’s mit Durchgang zwei +++

Weiter geht’s….

+++ 45. Minute – Halbzeitpfiff +++

Der Halbzeitpfiff ertönt: Die Preußen verabschieden sich prompt in die Kabine. Der VfL nimmt erstmal zwei Wasserkisten in Angriff. Es bleibt beim 0:1-Halbzeitstand. Verdient? Unverdient? Der VfL hat nach dem Führungstreffer mehr investiert, die Preußen haben aber auch gut mitgehalten. In 15 Minuten geht es weiter.

+++ 39. Minute – Bochum geht in Führung +++

Terrode marschiert, marschiert, marschiert und trifft. Der VfL-Torjöger Simon Terrode bekommt das Leder auf halb links, lässt Pischorn stehen und versenkt das Spielgerät gekonnt im Netz.

+++ 23. Minute +++

Der Schiedsrichter Sören Storks unterbricht die Partie. Halbzeit? Noch lange nicht. Der Unparteiische bittet zur Trinkpause, diese ist bei den heutigen Temperaturen aber auch nötig. Wir nehmen auch einen Schluck aus der Pulle.

+++ 7. Minute +++

Die Münsteraner melden sich im Spiel an. Gute Spielverlagerung auf Piossek, der auf der rechten Außenbahn das Tempo anzieht und seinen Gegenspieler stehen lässt. Sein Abschluss kommt flach auf VfL-Schlussmann Riemann, der beherzt zupackt.

+++ 19:19  Anstoß +++

Die Preußen haben angestoßen und wir haben es tatsächlich geschafft, ein Bild hochzuladen. Bischoff führt die Adlerträger als Kapitän an.

+++ 19:06 +++

Die Rasensprenger tun immer noch ihren Dienst. Die Jungs von der Hammer Straße verabschieden sich in diesem Moment in die kühle Kabine. Die VfL-Kicker bleiben noch wir auch. Und das ist unsere heutige Startelf: Lomb – Wiebe, Pischorn, Heitmeier, Müller – Bischoff, Schwarz – Amachaibou, Piossek, Kara Reichwein

+++ 18:55 – Anstoß-UPDATE +++
Der Anstoß wird um 15 Minuten nach hinten verschoben. Spielbeginn also um 19:15 Uhr.
+++ 18:45 +++
Die Mannschaften trauen sich jetzt endlich aus den Kabinen und betreten den heißen Rasen. Im gleichen Moment gehen auch die Rasensprenger an. Ein feuchtfröhliches “Aufwärmprogramm” heute.
+++ 18:37 +++
Wir entschuldigen uns jetzt schon mal für den einen oder anderen Post, der eventuell mit etwas Verzögrung online geht. Die Intenetverbindung in Billerbeck ist nämlich wirklich miserabel. Dafür knallt die Sonne umso mehr. Unseren Schnappern ist das egal: Torwarttrainer Carsten Nulle macht Niklas Lomb und Maximilian Schulze Niehues seit mehreren Minuten “warm”.

+++ 16:48 +++

Noch gut zwei Stunden bis zum Anstoß. Beim heutigen Test wird auch Hitzehoch „Annelie“ mitmischen. Es wird also heiß hergehen. Wir nehmen  vorsichtshalber Sonnenbrillen und ausreichend Sonnenmilch mit. Unsere Jungs müssen heute hingegen besonders auf ihren Wasserhaushalt achten. Wir melden uns dann kurz vor dem Spiel zurück.

Alle Beiträge