Die U19 des SC Preußen Münster zeigt bei Fortuna Düsseldorf eine gute Leistung, musste aber dennoch geschlagen die Heimreise antreten. Ein entscheidender Fehler im Spielaufbau und die schwache Chancenverwertzung kosteten Zählbares. Früh gingen die Jungspreußen durch einen direkten Freistoß von Nick Suletin in Führung, kassierten aber postwenden den Ausgleich. “Wir haben einen super Start erwischt, sind früh in Führung gegangen. Ein Fehler im Spielaufbau sorgte aber quasi im Gegenzug für den Ausgleich. Wir hatten die Partie danach eigentlich gut im Griff, ließen kaum Chancen zu und spielten uns durch zielstrebiges Angriffsspiel selbst Möglichkeiten heraus. Leider haperte es an der Chancenverwertung. Aus einem Ecknball fällt dann das 2:1 für Düsseldorf”, fasste Coach Anre Barez das Geschehen zusammen. “Wir müssen im Spielaufbau klarer und sicherer werden, positiv stimmt mich die Vielzahl herausgespielter Chancen”, weiß der erfahrene Trainer aber, wo er den Hebel ansetzen muss.

Ebenfalls mit einer Niederlage leben musste die U17, die mit einem Heimspiel gegen den 1. FC Köln in die neue Bundesliga-Spiezeit startete und sich zum Auftakt mit 0:1 geschlagen geben musste. Dabei agierten die Adlerträger eine Halbzeit lang in Überzahl, nachdem der FC nach einer Notbremse nur noch mit zehn Mann agieren konnte. Doch gerade in dieser Situation liefen die Münsteräner in einen folgenschweren Konter, der nach 38 Minuten im einzigen Tor des Tages mündete.

Bereits nach zehn Minuten ging die U16 in Führung, kassierte dann aber binnen fünf Ziegerumdrehungen zuerst den Ausgleich und dann das 1:2. Nach der Pause legte der 1. FC Gievenbeck dann zwei Treffer nach, erst mit dem Schlusspfiff verkürzten die Preußen zum 2:4-Endstand. Einen klaren 3:0-Auswärtssieg bei Viktoria Köln fuhr die U15 ein. Nach einer halben Stunde (29.) ging der SCP in Führung und erhöhte dann binnen weniger Sekunden in der 70. Minute erst auf 2:0 und schließlich auf 3:0. Ebenfalls für klare Verhältnisse sorgte die U14 beim 5:1-Auswärtssieg gegen den FCS Rheda. “Das war ein typisches Landesligaspiel gegen einen tiefstehenden Gegner. Unsere Jungs haben das aber sehr gut gelöst”, war Trainer Tommy Indlekofer mit dem Auftritt seiner Schützlinge absolut zufrieden.

Zufrieden sein kann auch die U13 mit der eigenen Leistung beim 4:0-Auswärtssieg in Neuenkirchen. Die Führung gelang bereits nach sechs Minuten, noch vor der Pause fiel das 2:0. Nach dem Seitenwechsel konnten zwei weitere Treffer nachgelegt werden. Mit einen Schuss in allerletzter Sekunde sicherte sich die U12, die nach 20 Minuten in Rückstand geriet, einen Punkt beim 1:1 in Mecklenbeck.

Die YOUNGSTARES-Ergebnisse im Überblick

SCP U12 – DJK Wacker Mecklenbeck | 1:1
SuS Neuenkirchen – SCP U13 | 0:4
FSC Rheda – SCP U14 | 1:5
SCP U16 – 1. FC Gievenbeck | 2:4
SCP U17 – 1. FC Köln | 0:1
Fortuna Düsseldorf – SCP U19 | 2:1
Viktoria Köln – SCP U15 | 0:3

Alle Beiträge