Die Newcomer lauschten gespannt, die „alten Hasen“ nickten zustimmend: Mit großem Interesse haben die Spieler des SC Preußen 06 e.V. Münster in den vergangenen Tagen einen Vortrag von Diplom-Ernährungswissenschaftler Roland Jentschura zum Säure-Basen-Haushalt verfolgt. Denn wie wichtig dieses Thema für eine natürliche Leistungssteigerung ist, hat der Verein längst verinnerlicht.

Die Marke P. Jentschura ist in der Saison 2015/2016 weiter Partner des SCP. Beim Fußballdrittligisten übernehmen die Basenexperten erneut die Beratung in puncto Ernährung und Regeneration. Damit geht die Zusammenarbeit bereits in die vierte Runde. Sowohl die basischen Produkte als auch die dazugehörige Philosophie sind längst fest in den Trainings- und Spielbetrieb der Fußballer integriert. „Beim Leistungssport ist die Beachtung des Säure-Basen-Haushalts äußerst wichtig“, betont Trainer Ralf Loose, „denn eine Übersäuerung führt schnell zu einem sportlichen Tief.“

Die Kicker wurden aber nicht nur zu den Themen Körperverständnis, Ernährungslehre, Regeneration und Säure-Basen-Haushalt geschult, die Neuzugänge konnten auch direkt probieren, wie lecker das Jentschura-Superfood ist, da es MorgenStund’, WurzelKraft und TischleinDeckDich vor Ort zur Verköstigung gab. Außerdem wurden alle Spieler mit den wichtigsten basischen Jentschura-Produkten „eingekleidet“.

„Wir sind mit Münster und dem sportlichen Aushängeschild Preußen eng verbunden und stolz, zum Erfolg der Mannschaft beizutragen“, sagt Roland Jentschura. Mindestens ebenso glücklich ist der SCP-Sportvorstand Carsten Gockel, dass die Adlerträger „mit Jentschura auch zukünftig einen starken und renommierten Partner“ an ihrer Seite haben, der Verein und Spieler „mit bewährten Konzepten und Produkten unterstützt“.

Text: P. Jentschura

Alle Beiträge