Den Auftakt am YOUNGSTARS-Wochenende macht am Freitagabend die U17, wenn das Team von Trainer Tobias Harink auf Borussia Dortmund trifft. Darüber hinaus sind auch die anderen Nachwuchs-Mannschaften des SC Preußen wieder im Einsatz und schreiten mit großen Schritten der Winterpause entgegen. Zuvor stehen aber nochmal wichtige Duelle an.

U19 kann Big-Point landen

Ein – wenn man so will – ‚Sechs-Punkte-Spiel‘ steht der U19 in der A-Junioren-Bundesliga bevor. Und es wäre der perfekte Zeitpunkt, um endlich den ersten Saisonsieg einzufahren. Die Jungpreußen empfangen den Wuppertaler SV in der Domstadt und treffen damit auf einen direkten Konkurrenten. Wuppertal steht nach zwölf Spieltagen mit acht Punkten auf dem ersten Nicht-Abstiegsplatz, die Adlerträger liegen mit drei Zählern Rückstand in Lauerstellung. Weil Duisburg und Aachen mit jeweils sechs Punkten auf dem Konto dazwischen liegen, haben die Münsteraner mit einem Erfolg sogar die Chance, in einem ersten Schritt das rettende Ufer zu erreichen. Das dürfte für die Jungs von der Hammer Straße Motivation genug sein.

“Wir haben in der Woche an unserem Abwehrverhalten gearbeitet. Zuletzt haben wir zu viele Chancen zugelassen. Wuppertal schätze ich als starken Gegner ein, der sich gegen Schalke ein Unentschieden verdient hätte”, so die Einschätzung von U19-Coach Arne Barez, der bei einem Blick auf den eigenen Kader fürs Wochenende kleinere Sorgenfalten bekommt: “Unsere Personalsituation ist angespannt, wir müssen abwarten, wer tatsächlich ausfällt. Wir werden in jedem Fall eine sehr konzentrierte Mannschaftsleistung in allen Phasen des Spiels!”

U17 beim BVB gefordert

Wie schon gesagt, das Wochenende eröffnet die U17 am Freitagabend beim BVB. Traditionsgemäß mit das schwerste Spiel in der Saison. Auch in diesem Jahr grüßen die Schwarz-Gelben von der Tabellenspitze und sind der designierte Favorit. Doch die YOUNGSTARS, mit der Sicherheit von Platz sechs, können ohne den ganzen großen Druck antreten und einfach mal schauen, was beim Bundesliga-Nachwuchs möglich ist. Für die U16 geht es ebenfalls weiter darum, Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln. Zehn sind es bereits, gegen Ligaschlusslicht TSV Marl-Hüls sollen am Samstagnachmittag drei weitere folgen.

Nach elf Spieltagen sind Rot-Weiß Essen und die U15 des SCP punktgleich in der Regionalliga, nur aufgrund des besseren Torverhältnisses stehen die Münsteraner über RWE. Im Waldstadion Coerde wird am Samstag die Aufgabe sein, dass das auch nach dem Spieltag noch so ist. Zum stadtinternen Duell kommt es ebenfalls am Samstag für die U14. An der Hammer Straße empfängt das Team von Tommy Indlekofer den Nachwuchs von Münster 08, der, wenn es nach der Tabelle geht, auch der Favorit für die Partie ist. Doch im Derby ist bekanntlich alles möglich.

Für die U13 und die U12 sind die Missionen weiterhin ähnlich: Weiter siegen und die Spitzenposition in der Liga untermauern. Die nächste Hürde auf diesem Weg ist für die U13 Münster 08, also ein zweites Duell am Wochenende zwischen den YOUNGSTARS und den Kanalkickern. Die U12 trifft in der Kreisliga auf SW Havixbeck.

Die Spiele in der Übersicht

Freitag, 29. November:

18:15 Uhr | Borussia Dortmund – SCP U17 | Fußballpark BVB Hohenbuschei 1

Samstag, 30. November:

10:00 Uhr | SW Havixbeck – SCP U12 | Sportanlage Havixbeck

11:00 Uhr | SCP U14 – Münster 08 | Provinzial-YOUNGSTARS-Arena

11:00 Uhr | Münster 08 – SCP U13 | Sportanlage Münster 08

15:00 Uhr | SCP U15 – RW Essen | Waldstadion Coerde

16:30 Uhr | TSV Marl-Hüls – SCP U16 | Sportanlage Marl Loekamp 1

Sonntag, 1. Dezember:

13:00 Uhr | SCP U19 – Wuppertaler SV | Provinzial-YOUNGSTARS-Arena

Alle Beiträge