Am vergangenen Wochenende war bei den Ligaspielen der YOUNGSTARS-Mannschaften des SC Preußen 06 e.V. Münster viel los. 31 Tore in sieben Spielen lesen sich dabei auf den ersten Blick gut, jedoch waren die Endergebnisse der Teams nicht immer zufriedenstellend. Die U19 landete gegen den Bundesliganachwuchs aus Gladbach ein verdientes Unentschieden, die U17 musste sich dem gleichaltrigen Jahrgang des FC Schalke dagegen deutlich geschlagen geben. Abgesehen von der U16 und der U14, die nicht die erhofften Punkte holen konnten, waren die weiteren Jugendteams mit den Resultaten aber zufrieden.

Die Chancen der U19 gegen einen ambitionierten Gegner aus Mönchengladbach etwas Zählbares zu holen, waren vor der Partie nicht sehr groß. Mit einer starken Leistung konnten die Schützlinge von Trainer Cihan Tasdelen gegen den Tabellenzweiten der A-Junioren-Bundesliga jedoch einen “Big-Point” landen. Am Ende lautete das Ergebnis 2:2. Lokman Erdogan brachte die Jungpreußen mit seinem Strafstoßtor in Führung, kurz vor der Pause fiel allerdings noch der Ausgleich. Nachdem Kay Michel einige Minuten zuvor das 2:1 für die Jungadler liegen ließ, schockte Borussia Mönchengladbach die Jungadler in der 78 Minute mit dem 1:2. Die U19 schüttelte sich daraufhin einmal und erzielte wenige Zeigerumdrehungen vor Schluss durch Jannik Borgmann den verdienten 2:2-Endstand. “Jeder Punkt ist für uns immens wichtig und man hat im Vorhinein gesehen, wie viel Druck wir haben. Die Jungs haben ordentlich gespielt, hinten die Räume eng gemacht und durch schnelles Umschaltspiel sind wir vorne immer wieder gefährlich geworden. Leider wurden wir durch einen Stellungsfehler bestraft, der Ausgleichstreffer in der 87. Minute war absolut verdient. Wir stehen jetzt auf einem Nichtabstiegsplatz und das gibt für die kommenden Aufgaben Kraft”, war der U19-Coach mit der Leistung und dem Ergebnis zufrieden.

Nichts zu holen für die U17 – U16 bleibt Vorletzter

Ebenso wie die U19 hatte auch die U17 des SC Preußen mit dem FC Schalke 04 einen starken Gegner vor der Brust. Der Mannschaft von Henning Timpe gelang es jedoch nicht, einen Punkt aus dem Ruhrgebiet zu entführen. Mit einer deutlichen 0:3-Niederlage musste der SCP-Nachwuchs den Heimweg antreten und steht damit weiterhin auf einem Abstiegsrang. Dabei war die Partie bis zum Pausenpfiff hin offen und beide Teams gingen mit einem 0:0 in die Kabinen. Innerhalb von sieben Minuten mussten die Jungpreußen dann allerdings zwei Gegentore einstecken (52./59.) und konnten sich von diesem Rückstand nicht mehr erholen. In der Schlussminute legten die Schalker noch einen weiteren Treffer zum 0:3-Endtsand nach. In den letzten beiden Ligaspielen muss die U17 also nochmal alle Kräfte mobilisieren, um das Ziel Klassenerhalt noch zu erreichen.

Die U16 wollte mit einem Erfolg im Stadtderby über den SC Münster 08 den Abstiegsplatz, mit dem nur einen Punkt besser dastehenden Gegner, tauschen.  Nach einem schnellen 0:2-Rückstand (6./19.) rückte dieses Unterfangen in weite Ferne. Mit einer starken zweiten Halbzeit retteten die YOUNGSTARS aber immerhin noch einen Zähler und bleiben somit auf Schlagdistanz. Silas Nübel (51.) und Jonas Ströker (58.) egalisierten mit ihren Toren die Führung von Münster 08. Zu allem Überfluss musste die U16 kurz vor dem Schlusspfiff eine Rote Karte hinnehmen. Auch wenn der erhoffte Dreier ausblieb, ist der Nichtabstieg also weiterhin möglich.

U15 feiert Kantersieg gegen Essen

Im Heimspiel gegen Rot-Weiß Essen zeigten die U15-YOUNGSTARS eine gute Leistung und siegten schlussendlich verdient mit 4:1. In der 20. Minute war es Niklas Büchner, der das Team von Martin Hugel und Thomas Pfeifer mit dem ersten Torschuss in Führung brachte. 120 Sekunden vor der Pause erhöhten die Jungadler durch einen feinen Distanzschuss von Alexander Gossen auf 2:0. Nach dem Seitenwechsel erzielten die Gäste aus Essen den schnellen Anschlusstreffer, der die YOUNGSTARS kurz straucheln ließ. In der Folge bewahrte SCP-Keeper Morten Redbrake die U15 vor dem Ausgleich. Danach fingen sich die Jungadler wieder und zogen durch Tore von Robin Schwendrat (51.) und Felix Fleck (67.) auf 4:1 davon. Die C-Junioren machten mit dem Sieg einen großen Sprung in Richtung Klassenerhalt und sammelten darüber hinaus eine Menge Selbstvertrauen für das anstehende Pokalviertelfinale gegen den VfL Bochum am kommenden Mittwoch um 18:15 Uhr im Coerder Waldstadion.

U14 verliert knapp, U13 und U12 siegen weiter

Gegen den Vorletzten aus Rheine wollte die U14 einen Heimsieg einfahren. Nach der 1:0-Führung von Tyrese Williams (45.) befanden sich die Akteure von Trainer Tommy Indlekofer und Stephan Häming in der zweiten Hälfte auf einem guten Weg. Die Führung hielt jedoch nicht lange, denn bereits drei Zeigerumdrehungen später fiel der Ausgleich. Das 1:1 sollte allerdings noch nicht das Ende vom Lied sein, da die Eintracht aus Rheine in der Schlussminute noch den Siegtreffer markierte. Trotz der bitteren 1:2-Niederlage befindet sich die U14 in ruhigen Fahrgewässern und blickt dem Klassenerhalt ruhig entgegen.

Dank eines knappen 2:1-Erfolgs über die Warendorfer SU und eines Patzers von Grün-Weiß Nottuln ist die U13 wieder alleiniger Tabellenführer. Nach einem Rückstand drehten die Spieler von Jens Gabriel die Begegnung in nur fünf Minuten zu ihren Gunsten. Felix Ritter (55.) und Paul Wietzorek (60.) trafen kurz vor Schluss zum Sieg. Die U12, die gegen den gleichaltrigen Jahrgang der Warendorfer Sportunion antreten mussten, gestaltete die Partie weniger spannend. Durch die Tore von Juan Ignacio Cabrera (17.), Jos Krechting (28./60. + 1), Luca Tersteeg (38.), Theo Bloß (40.) und Mika Keute (59.) sowie von Tom Hemsing (60.) freuten sich die Schützlinge von Tobias Harink über ein deutlichen 8:1-Sieg. Damit bleibt die jüngste Jugendmannschaft der Preußen dem Spitzenreiter TuS Hiltrup auf den Fersen und rechnet sich weiterhin Chancen auf den ersten Platz aus.

Nachbericht: Jan Wassermann

Die YOUNGSTARS-Ergebnisse im Überblick:

SCP U19 – Borussia Mönchengladbach | 2:2

FC Schalke 04 – SCP U17 | 3:0

SC Münster 08 – SCP U16 | 2:2

SCP U15 – RW Essen | 4:1

SCP U14 – Eintracht Rheine | 1:2

Warendorfer SU – SCP U13 | 1:2

SCP U12 – Warendorfer SU II | 8:1

Alle Beiträge