Das Wochenende der YOUNGSTARS-Mannschaften des SC Preußen 06 e.V. Münster war in erster Linie für die jüngeren Jahrgänge ein Erfolg, da sowohl die U14, als auch die U13 und die U12 klare Siege feiern durften. Auch der U19 gelang mit einem 3:1-Auswärtssieg beim VfL Bochum ein wichtiger Coup, die U15 ergatterte sich einen Punkt in Duisburg. Weniger erfreulich endete das erste Maiwochenende dagegen für die U17 und die U16, denn die beiden B-Juniorenteams steigen nach der laufenden Saison ab.

Um den Klassenerhalt weiterhin aus eigener Kraft schaffen zu können, musste die U19 beim VfL Bochum etwas Zählbares mitnehmen. Nach dem Schlusspfiff verbuchten die Adlerträger sogar einen Dreier und machten damit einen großen Schritt Richtung Nichtabstieg. Nach einer knappen halben Stunde belohnte sich das Team von Trainer Cihan Tasdelen für die eigenen Bemühungen: Lennart Stoll traf zum 1:0 (28.). Kurz nach dem Wiederanpfiff war es erneut Lennart Stoll, der mit seinem Treffer das 2:0 markierte und die YOUNGSTARS endgültig auf die Siegerstraße brachte (49.). Selbst von dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer des VfL ließen sich die jungen Akteure des SCP nicht beeindrucken und  stellten durch Kay Michel nur wenige Minuten später den Zwei-Tore-Abstand wieder her (73.) – am Ende blieb es beim 3:1-Sieg. Damit hat sich die Mannschaft von Cihan Tasdelen vor dem letzten Bundesliga-Spieltag in die “Pole-Position” geschossen und hat nun die besten Karten im Abstiegskampf.

U17 steigt nach Remis ab – U16 muss ebenfalls runter

Auch die U17 traf am vergangenen Wochenende auf den VfL Bochum, allerdings mit weniger Erfolg als die U19. Nach einer guten Anfangsphase und dem Führungstreffer von Jonas Rüschenschulte (26.), der das Spielgerät mit einem mutigen Volley aus 25 Metern in den Winkel schoss, konnten die Jungpreußen die knappe Führung nicht verteidigen. Nach 44 Minuten kassierten die B-Junioren nach einer eigenen Offensivaktion das 1:1. “Wir fangen uns nach einem eigenen Standard ein Gegentor. Das darf so natürlich nicht passieren. Wir waren in dieser Szene nicht clever genug, den Konter der Gäste zu unterbinden”, beschrieb Coach Henning Timpe den Ausgleich. Da die YOUNGSTARS wussten, wie es um sie bestellt war, warfen sie noch einmal alles nach vorne und hatten mehrere Chancen, um die erneute Führung zu erzielen. Allerdings vergaben auch die Bochumer die eine oder andere Tormöglichkeit, weshalb das Endergebnis für Henning Timpe ein “gerechtes Resultat” war. Nach dem 1:1-Unentschieden war die Enttäuschung unter den Beteiligten groß, da der Abstieg nun nicht mehr zu vermeiden ist.

Die U16 konnte gegen den VfL Bochum ebenfalls nicht punkten und verlor das Aufeinandertreffen mit dem Zweitliganachwuchs mit 0:1. Auch wenn die U16, trotz der Niederlage, keinen Abstiegsrang bekleidet, läuft die Mannschaft von Mirsad Celebic und Moritz Glasbrenner in der nächsten Saison dennoch eine Liga tiefer auf. Da pro Verein nur jeweils ein Team in einer Liga gestellt werden darf und die U17 nach dem Abstieg aus der B-Junioren-Bundesliga in die Westfalenliga abrutscht, muss die U16 gezwungenermaßen den Gang in die Landesliga antreten.

U15 mit glücklichem Remis, U14 und U13 in Torlaune, U12 siegt im Spitzenspiel

Die U15 trennte sich beim Gastspiel in Duisburg vom MSV mit 2:2. Die Heimmannschaft war in den ersten Minuten das bessere Team, doch die Jungadler hielten gut dagegen. Der auffälligste Akteur der U15, Niklas Büchner, stellte mit seinem Treffer in der 27. Minute den Spielverlauf auf den Kopf. Nach einer guten Freistoßflanke stand Büchner richtig und schob das Leder über die Linie. Die Führung hielt allerdings nicht lange, denn nur wenige Zeigerumdrehungen später glich der MSV aus (31.). In der zweiten Hälfte hatten die YOUNGSTARS leichte Vorteile und münzten diese zur 2:1-Führung um. Alexander Gossen überraschte den Duisburger Keeper, der zu weit vor dem Tor stand, mit seinem Abschluss aus 35 Metern. Der Ball landete hinter dem MSV-Torwart im Netz (47.). Kurz vor dem Schlusspfiff mussten die Jungs von Thomas Pfeiffer und Martin Hugel letztlich doch noch den 2:2-Ausgleich hinnehmen.

Ein wahres Torfestival durfte die U14 feiern. Nachdem man schon nach wenigen Sekunden durch Pradeep Stampa mit 1:0 führte, gelang der Hammer SpVg nur kurze Zeit später der Ausgleich (10.). Auch die zweite Führung der Adlerträger durch Lukas Frenkert (25.) egalisierte das Heimteam quasi im Gegenzug (26.). Nach der Pause endete der Schlagabtausch der beiden Vereine und die U14 übernahm endgültig die Spielkontrolle. Robin Flechsig (35.), Tyrese Williams mit einem Doppelpack (50./65.) und Moritz Pauli (70.) erzielten die Tore zum verdienten 6:2-Erfolg.

Ebenfalls ein Feuerwerk brannte die U13 gegen den Tabellenvorletzten SuS Stadtlohn ab. Mit 8:2 besiegten die Schützlinge von Coach Jens Gabriel den unterlegenen Gegner. Allerdings verschliefen die Jungadler die Anfangsphase und lagen überraschender Weise zurück, danach legten sie den Schalter jedoch um und ließen den Gästen keine Chance. Damit haben die YOUNGSTARS den Vorsprung auf den zweiten Platz weiter ausgebaut. Im Spitzenspiel der Leistungsliga zwischen dem SC Greven 09 und der U12 des SCP setzte sich der jüngste Jahrgang der Preußen mit 3:1 durch und festigte damit Rang zwei. Jos Krechting (17.), Juan Cabrera (26.) und Leon Kelm (44.) entschieden die Partie mit ihren Treffern. Wenige Minuten vor dem Ende gelang dem SC Greven noch der Ehrentreffer.

Nachbericht: Jan Wassermann

Die YOUNGSTARS-Ergebnisse im Überblick:

SCP U19 – VfL Bochum | 3:1

SCP U17 – VfL Bochum | 1:1

VfL Bochum – SCP U16 | 1:0

MSV Duisburg – SCP U15 | 2:2

Hammer SpVg – SCP U14 | 2:6

SCP U13 – SuS Stadtlohn | 8:2

SCP U12 – SC Greven 09 | 3:1

Alle Beiträge