Insgesamt vier Nachwuchsmannschaften der YOUNGSTARS-Abteilung waren am vergangenen Wochenende in ihren Ligen gefordert. Dabei gelangen den Jungadlern vom SC Preußen 06 e.V. Münster ein Sieg, eine Niederlage und zwei Unentschieden.
Langweilig wurde es im Leimbachstadion am Sonntag nicht. Sechs Tore, zwei Zeitstrafen und ein Elfmeter bekamen die Zuschauer beim Aufeinandertreffen zwischen den Sportfreunden Seigen und der U16 zu sehen. Bei den Adlerträgern trafen Jeremy-Jamal Mustapha (19.) und Berat Kutulman (49.), für die Hausherren trugen sich Philipp Gryn (22.), Marco Rente (34., 56.) und Manfredas Ruzgis (80.) in die Torschützenliste ein.
„Es war eine interessante und gute Partie. Man darf nicht vergessen, dass wir gegen einen Aufstiegsaspiranten gespielt haben und dennoch eine überragende Leistung an den Tag gelegt haben. Wir haben Fußball gespielt und Siegen hatte Respekt vor uns“, war U16-Coach Orhan Özkara trotz der 2:4-Niederlage stolz auf seine Truppe, die „Willen gezeigt“ hat und ihr Spiel durchziehen wollte.

U14 wird nach Sieg im Topspiel mit Tabellenspitze belohnt

Als Tabellenzweiter empfingen die U14-YOUNGSTARS am vergangenen Samstag die Spielvereinigung Vreden, die den dritten Platz im Klassement belegte, zum Verfolgerduell an der Hammer Straße und erwischten einen perfekten Preußen-Tag. Nachdem Alexander Gossen erst für die 1:0-Führung (33.) gesorgt hatte, glichen die Gäste in der 56. Spielminute durch ein Tor von SpVgg-Akteur Nicolas Ostenkötter aus. 60 Sekunden später hatten die Jungadler aber die passende Antwort parat und krallten sich erneut Führung. Leon Alexander Lüntz brachte das Runde erfolgreich im Eckigen unter (57.).
Münsteraner Lüntz war es auch, der in der Nachspielzeit den Sack zumachte und seine Mannschaft mit dem 3:1-Endstand endgültig auf die Siegerstraße brachte (74.). Da der Tabellenführer vom TuS Altenberge zeitgleich beim SV Borussia Emsdetten patzte (1:1), landeten die Schützlinge von Trainergespann Thomas Indlekofer und Philipp Hendricks am Ende des Tages sogar auf Rang eins und haben die Nase – dank einer besseren Tordifferenz – jetzt vorn.

Stadt-Derbys: U13 und U12 teilen sich die Punkte

Für die U13 von Trainer Stephan Häming stand am letzten Samstag ein Stadt-Derby gegen den 1. Gievenbeck an. Im Schatten des Preußenstadions neutralisierten sich beide Teams so gut, dass die Punkte nach dem Schlusspfiff geteilt werden mussten – Endstand 0:0. Die U12-Mannschaft von Coach Marc Wöstmann hatte am vergangenen Wochenende ebenfalls ein Stadt-Derby vor der Brust und trat die Reise zum BSV Roxel an. Nachdem BSV-Spieler Thomas Trippel (3., 27.) und Adlerträger Gentrit Muja (8., 60.) jeweils doppelt zuschlugen, endete das Kräftemessen in Münsters Westen mit 2:2.
 
Die YOUNGSTARS-Ergebnisse in der Übersicht:
Sportfreunde SiegenSCP U16 | 4:2
SCP U14 – SpVgg Vreden | 3:1
SCP U13 – 1. FC Gievenbeck | 0:0
BSV Roxel – SCP U12 | 2:2

Alle Beiträge