Am Wochenende wollten die YOUNGSTARS des SC Preußen 06 e.V. Münster Heimstärke beweisen, denn fünf von sieben Mannschaften trugen ihre Pflichtspiele in Münster aus. Einen „echten“ Heimsieg konnte aber nur die U16 einfahren, die U17 durfte sich über einen Auswärtssieg bei Borussia Dortmund freuen.

Seit dem Ende der Herbstferien war bei der U19 ein Aufwärtstrend zu erkennen, den Aufwind der letzten zwei Wochen konnten die Jungadler am 10. Spieltag der A-Junioren Bundesliga West jedoch nicht nutzen. „Fortuna Köln hat Qualität im Kader, besonders die Offensive der Rheinländer ist schlagkräftig. Sicherlich kommt der nächste Gegner zu uns, um an der Hammer Straße drei Punkte einzufahren“, warnte U19-Coach Cihan Tasdelen vor dem Aufeinandertreffen und sollte recht behalten.

Obwohl es für die YOUNGSTARS wieder Zeit wurde – nach drei Heimniederlagen in Folge – vor heimischen Publikum in die Spur zu finden und einen wichtigen Sieg über einen direkten Abstiegskonkurrenten einzufahren, gingen die Schwarz-Weiß-Grünen trotz verheißungsvoller Führung leer aus. Im Preußenstadion schoss Tobias Warschewski die Hausherren mit 1:0 in Front (47.), für den 1:2-Endstand sorgten dann allerdings zwei Fortunen. Ervin Spahiu (66.) und Serhat Semih Güler hatten das Tor-Glück auf ihrer Seite und brachten ihr Team im Kellerduell auf die Siegerstraße.

U17 weiter Spitzenreiter

„Das Ergebnis ist hervorragend, unsere Spielweise war es aber nur bedingt“, fasste U17-Trainer Thomas Pfeifer den 3:1-Auswärtssieg beim Nachwuchs von Borussia Dortmund kurz zusammen, konnte sich trotz durchwachsener Leistung aber dennoch über die drei Punkte freuen. Im Dortmunder Fußballpark begannen die Adlerträger gut und bestimmten die ersten 20 Minuten des Kräftemessens, sogar eine 2:0-Führung sollte durch „super gespielte Aktionen“ für die Preußen herausspringen.

In beiden Fällen brachten die YOUNGSTARS das Spielgerät per Diagonalbällen auf die Außenbahnen, um das Leder dann – wie im Training einstudiert – wieder in die Gefahrenzone zu flanken. Nicolas Ostenkötter (5.) und Luis Overkamp (16.) standen jeweils goldrichtig und brachten das Runde erfolgreich im Eckigen unter. Mit zunehmender Zeit bauten die Münsteraner aber ab, sodass die schwarz-gelben Hausherren immer besser in die Partie fanden.

„In der zweiten Hälfte war der BVB frischer und hat uns dadurch unter Druck gesetzt“, musste das U17-Trainergespann Timpe/Pfeifer drei Zeigerumdrehungen nach dem Wiederanpfiff den 1:2-Anschlusstreffer durch Borussia-Akteur Paul-Philipp Besong hinnehmen. Das „Highlight“ der intensiven Begegnung sollte – zu Gunsten der Jungadler – aber noch kommen. Preuße Adrian Knüver nahm aus rund 40 Metern Maß und katapultierte den Ball zum 1:3-Endstand „überragend“ in die gegnerischen Maschen (77.). „Der Sieg geht absolut in Ordnung und wir freuen uns, in der Westfalenliga weiterhin vom Platz an der Sonne grüßen zu dürfen“, bezog Thomas Pfeifer Stellung zur aktuellen Tabellensituation der U17. Die Jungs von der Hammer Straße haben nach neun Spieltagen 24 Zähler auf dem Konto und mussten sich erst einmal geschlagen geben.

U16 gewinnt gegen Theesen – U15 erkämpft sich 0:0

An der Sentruper Höhe fuhr die U16 am vergangenen Sonntag einen 1:0-Heimsieg ein. Gegen Kellerkind Theesen traf Adlerträger Jari-Luca Polm vom Punkt aus und sorgte mit seinem Elfmetertor schon in der 27. Minute für den Endstand. Die U16-YOUNGSTARS bleiben damit weiterhin auf der Pole-Position in der Landesliga, doch Verfolger Eintracht Rheine hat nur einen Punkt weniger auf der Habenseite und ist nach wie vor in Schlagdistanz.

Das Spitzenspiel in der C-Junioren Regionalliga West brachte hingegen keinen Sieger hervor. Vor knapp 200 Zuschauern starteten die Nachwuchskicker von Borussia Dortmund druckvoll, die Jungpreußen hielten mit großem Einsatz und Leidenschaft in den Zweikämpfen dagegen. Zum Matchwinner sollte SCP-Schnapper Tom Breuers avancieren, der die Null mehrfach festhalten konnte. Mit dem Schlusspfiff feierte das U15-Team um Trainergespann Martin Hugel und Andreas Sommer den Punktgewinn wie einen Sieg. In der Tabelle bleiben die Adlerträger auf dem dritten Rang, Klassenprimus Schalke 04 hat drei Zähler Vorsprung.

U13 und U14 mit Unentschieden gegen Warendorf – U12 gewinnt ohne zu spielen

Im Warendorfer Volksbankstadion erlebten alle Beteiligten ein torreiches Aufeinandertreffen. Zweimal gingen die Hausherren in Führung, zweimal konnten die Gäste ausgleichen. Nach dem Schlusspfiff nahm die U14 einen einfachen Punktgewinn bei der Warendorfer Sportunion mit. Für die Adlerträger trafen Ilkay Denis Kir (35.) und Gabriel Cavar (70.) beim 2:2-Unentschieden. Auch die U13 nahm es mit der Warendorfer SU auf, allerdings endete die Begegnung im Schatten des Preußenstadions torlos, sodass sich beide Teams mit einem 0:0 zufrieden geben mussten. Die jüngsten Adlerträger mussten erst gar nicht auflaufen, um ihr Pflichtspiel am Wochenende zu “gewinnen”. Da der SC Müssingen offiziell keine Mannschaft zusammenbekommen konnte, wurde die Partie mit 2:0 für den Preußen-Nachwuchs gewertet.

Die YOUNGSTARS-Ergebnisse in der Übersicht:

SCP U19 – SC Fortuna Köln | 1:2

Borussia Dortmund – SCP U17 | 1:3

SCP U16 – VfL Theesen | 1:0

SCP U15 – Borussia Dortmund | 0:0

Warendorfer SU – SCP U14 | 2:2

SCP U13 – Warendorfer SU | 0:0

SCP U12 SC Müssingen | 2:0 (Wertung)

Alle Beiträge