Am vergangenen Wochenende stand bei allen YOUNGSTARS-Mannschaften des SC Preußen 06 e.V. Münster der letzte Spieltag an. Die U17 und die U14 mussten deutliche Niederlagen einstecken, während die U16 und die U15 jeweils mit einem Unentschieden in die Sommerpause gingen. Die U13 hatte nach ihrem Sieg über den direkten Verfolger Rot-Weiß Ahlen allen Grund zur Freude, denn der Heimerfolg brachte den D-Junioren die Meisterschaft und die Berechtigung zur Teilnahme an der Westfalenmeisterschaft.
Die letzte Partie der U17 in der B-Junioren-Bundesliga West endete mit einer deutlichen 2:5-Niederlage gegen den BVB. Nach einem frühen Gegentor erhöhte Borussia Dortmund noch vor der Pause auf 0:3. Kurz nach dem Wiederanpfiff konnten die Jungadler jedoch durch Serkan Gül auf 1:3 verkürzen. Die Borussen stellten den alten Toreabstand schnell wieder her und auch der erneute Anschlusstreffer zum 2:4 von Jonas Rüschenschulte brachte die Schwarz-Weiß-Grünen einem Punkt nicht näher, denn der Gegner markierte kurz danach den 2:5-Endstand.

Bericht: Jan Wassermann
U16 und U15 mit Remis, U14 verliert hoch
Die U16 verabschiedet sich aus der Westfalenliga mit einem Achtungserfolg: Gegen den Tabellenzweiten, der vor der Begegnung noch eine kleine Chance auf die Meisterschaft hatte, erkämpfte sich das Team von Moritz Glasbrenner und Mirsad Celebic ein 1:1. In der 68. Minute traf Julian Conze, nur sieben Zeigerumdrehungen nach dem 0:1-Rückstand, zum Ausgleich.  Am Ende blieb es für die U16 beim Unentschieden. Auch die U15 des SC Preußen trennte sich am Wochenende vom SV Bergisch Gladbach mit einem Remis. Nach einem frühen Rückstand (2.) passierte in der ersten Hälfte nicht mehr viel. In Halbzeit zwei begannen die Jungadler wesentlich druckvoller. Effektiver zeigte sich allerdings der Gegner: In der 52. Minute stellte Bergisch Gladbach mit dem 0:2 die Weichen auf Sieg. Die U15 gab sich jedoch nicht auf und kam druch einen Doppelpack von Innenverteidiger Robin Glinka (65./66.), der in der Schlussphase in der Offensive agierte, zum 2:2-Endstand. Eine deutliche Niederlage musste die U14 am letzten Spieltag einstecken, denn die Schützlinge von Tommy Indlekofer und Stephan Häming verloren beim Spitzenreiter und Meister SC Wiedenbrück mit 0:5. Bereits kurz nach dem Anpfiff gerieten die Jungpreußen in Rückstand und lagen zur Pause mit 0:2 hinten. Auch im zweiten Durchgang sah die U14 kein Land gegen Wiedenbrück und musste noch drei weitere Gegentreffer hinnehmen.
U13 feiert die Meisterschaft und qualifiziert sich für die Westfalenmeisterschaft
Die U13 des SCP sicherte sich mit einem souveränen 3:1-Erfolg gegen den direkten Konkurrenten Rot-Weiß Ahlen am Samstag die Meisterschaft in der Bezirksliga. Gegen die Gäste, die mit einem Auswärtssieg im Schatten des Preußenstadions das Team von Trainer Jens Gabriel von Platz eins hätten verdrängen können, zeigte die U13 eine starke Leistung. Paul Wietzorek brachte die D-Junioren nach guten 20 Minuten mit seinem Tor in Führung, mit dem Pausenpfiff erhöhte Luis Frieling auf 2:0 und ebnete damit den Weg zum Titelgewinn. Kurz nach dem Beginn der zweiten Hälfte machte Gentrit Muja dann den Sack zu und traf zum 3:0 (33.). Auch der Anschlusstreffer von RW Ahlen (40.) brachte das Heimteam nicht mehr in Gefahr.
“Wir wollten die Begegnung gewinnen, auch wenn uns ein Remis gereicht hätte. Natürlich waren wir vor dem Spiel auch nervös, aber dennoch war die Stimmung super. Nach dem 3:0 für uns, wussten wir, dass Ahlen nicht mehr zurückommen wird. Auch wenn die Partie noch nicht vorbei war, konnten wir davon ausgehen, dass wir den Platz als Sieger verlassen und Meister sind”, beschreibt der Coach auch einige Tage danach die Partie noch voller Freude.
Für die U13 ist die Saison mit dem Titelgewinn allerdings noch nicht beendet, denn die Mannschaft hat sich für die Westfalenmeisterschaft qualifiziert. Gespielt wird in zwei Gruppen, aus denen jeweils die ersten beiden Vereine ins Halbfinale einziehen. Der Nachwuchs des SCP befindet sich in Gruppe 1 und trifft damit am 7. Juni  auf den Hombrucher SV, den SC Paderborn, sowie den SC Verl und die Sportfreunde Siegen. “Wir lassen die Westfalenmeisterschaft ohne Druck auf uns zukommen. Der Einzug ins Halbfinale ist trotzdem ein kleines Ziel und auch träumen ist erlaubt”, sieht Jens Gabriel das Turnier im Juni nur als Zusatz zur Bezirksliga-Meisterschaft.
Denn mit den Spielern ist das gesamte Trainergespann auch zum jetzigen Zeitpunkt absolut zufrieden: “Das war eine hervorragende Saison, die Jungs waren zu jeder Phase hochmotiviert und immer gewillt zu lernen. Wir hatten ein super soziales Team und es hat das ganze Jahr über Spaß gemacht.” Coach Gabriel freut sich über eine mehr als erfolgreiche Saison, die ihren Höhepunkt am kommenden Wochenende finden kann.
Die Ergebnisse im Überblick:
Borussia Dortmund – SCP U17 | 5:2
FC Schalke 04 – SCP U16 | 1:1
SCP U15 – SV Bergisch Gladbach | 2:2
SC Wiedenbrück – SCP U14 | 5:0
SCP U13 – Rot-Weiß Ahlen | 3:1

Alle Beiträge