Der SC Preußen 06 e.V. Münster steht vor großen personellen Veränderungen, die Mannschaft wird in der kommenden Spielzeit ein ganz neues Gesicht bekommen. Mit Jens Truckenbrod, Patrick Kirsch, Fabian Hergesell, Benjamin Siegert, Daniel Masuch, Julian Riedel, Michael Holt, Philip Röhe, Emil Atlason, Thorsten Schulz und Erik Zenga werden vor der Heimpartie gegen die U23 von Borussia Dortmund auf dem Rasen gleich elf Spieler sowie Torwarttrainer Alexander Ogrinc verabschiedet.

„Ich möchte mich bei all den Spielern bedanken, für die das Kapitel Preußen Münster – teils nach vielen Jahren – zu Ende geht – allen voran unserem Kapitän Jens Truckenbrod. Ihnen wünsche ich alles Gute für ihre weitere sportliche Laufbahn oder die Zeit nach der aktiven Fußballerkarriere“, wird Sportvorstand Carsten Gockel am Samstagnachmittag einige Blumensträuße überreichen.

Eine „spannende Herausforderung“ steht dem SC Preußen bevor, die der Cheftrainer und Carsten Gockel mit viel Energie angehen wollen, um das bestmögliche zu erreichen. „Wir möchten eine gute und natürlich auch jüngere Mannschaft zusammenstellen und die Fans wieder begeistern“, läutet Carsten Gockel nach dem Umbruch den Neuanfang ein.

Die Verabschiedung findet 15 Minuten vor Anpfiff der Partie gegen den BVB im Innenraum des Preußenstadions statt, ehe die Spieler zum letzten Mal mit dem Adler auf der Brust auflaufen oder auf der Bank platznehmen werden.

Alle Beiträge