90 Minuten, in denen ein letztes Mal in der Saison 2015/16 drei Punkte zu vergeben sind, bestreitet die zweite Mannschaft des SC Preußen 06 e.V. Münster am kommenden Sonntag (15 Uhr) bei der YEG Hassel. Erst nach dem Schlusspfiff wird gewiss sein, welche Platzierung die U23 zum Abschluss der Westfalenliga einnehmen wird. In der Verlosung sind dabei noch die Plätze drei bis sechs und als aktueller Tabellenvierter besteht für die Jungs von der Hammer Straße noch durchaus die Möglichkeit, auf dem Treppchen zu landen.

Hassel nicht ins Rollen kommen lassen

„Hassel ist spielerisch stark, sehr abgeklärt und individuell gut besetzt. Der Gegner kommt über die Stimmung in die Partie. Läuft es gut, können sie sich in einen Rausch spielen. Unsere Aufgabe muss darin bestehen, genau dieses Szenario erst gar nicht aufkommen zu lassen“, weiß Weinfurtner, worauf es beim Siebten aus Gelsenkirchen ankommen wird. „Wir müssen von Beginn an eng dran sein und eine motivierte Spielweise an den Tag legen sowie aggressiv auftreten“, erwartet Sören Weinfurtner zum Saisonfinale ein „ansehnliches Kräftemessen mit hohem Tempo auf beiden Seiten.“

Alle Beiträge