Der SC Preußen 06 e.V. Münster darf sich ein weiteres Mal Hoffnungen auf ein ausverkauftes Preußenstadion im DFB-Pokal machen. Der FC St. Pauli wird in der ersten Hauptrunde der kommenden Spielzeit Gast im Preußenstadion sein und für ein Fußballfest für Groß und Klein an der Hammer Straße sorgen. Der genaue Austragungstermin – gespielt wird im Zeitraum zwischen dem 2. und 5. August – wird von den übertragenden TV-Sendern zusammen mit dem DFB noch festgelegt.
Nia Künzer zieht St. Pauli
Zu verdanken haben die Preußen das Traumlos der ehemaligen Nationalspielerin Nia Künzer, die um 18:21 Uhr aus dem Profitopf im Studio der “Sportschau” die Kugel des ambitionierten Zweitligisten zog. Schon jetzt dürften viele Preußenfans von einem erneuten Fußballfest träumen. Vielleicht mit einem ähnlich elektrisierenden Ende wie vor einem Jahr, als der Bundesligist Werder Bremen in der ersten Runde vor 18.000 zumeist begeisterten Zuschauern sensationell mit 4:2 zurück an die Weser geschickt wurde.
Auch Preußen-Geschäftsführer Carsten Gockel blickt schon jetzt mit großer Vorfreue auf das erste August-Wochenende: “Ein cooles Los! Der FC St. Pauli ist nicht irgendein Club in Deutschland, sondern ein Verein mit stimmungsvoller Fankultur – nicht nur in Hamburg, sondern in ganz Deutschland. Wir können uns auf ein tolles Fußballerlebnis im sicher ausverkauften Preußenstadion freuen.”
Freier Vorverkauf startet am 13. Juli
Der freie Kartenvorverkauf für das Pokalduell gegen St. Pauli beginnt am 13. Juli um 10 Uhr. Am gleichen Tag wird ab 14 Uhr im Preußenstadion die Saison-Eröffnung gegen den niederländischen Erstligisten Twente Enschede gefeiert. Alle weiteren Informationen rund um den Kartenvorverkauf im DFB-Pokal haben wir in einer Extrameldung zusammengefasst.

Alle Beiträge