Gino Lettieri (Trainer MSV Duisburg): “In der ersten Halbzeit waren wir nicht präsent genug. Münster war wesentlich aggressiver und konsequenter als wir, weshalb die Führung verdient war. Dazu war der Elfemter unnötig, da die Situation eigentlich schon bereinigt war. Die zweite Hälfte haben wir dann besser gestaltet, aber gegen eine sehr gute Abwehr war es schwer zu Torchancen zu kommen. Am Ende ist der Sieg für die Preußen verdient.”

Ralf Loose: “Wir haben heute zwei taktisch gute Mannschaften gesehen. Vor einer tollen Kulisse sind wir beherzt aufgetreten und kamen durch unser schnelles Umschaltspiel zu einigen guten Torchancen. Leider haben wir das 2:0 verpasst. Wir wussten, dass die zweite Halbzeit für uns sehr schwer wird, aber dadruch, dass unsere Offensivakteure auch defensiv sehr gut mitgearbeitet haben, blieb es letztendlich bei dem verdienten 1:0-Sieg. Ich bin mit der Mannschaftsleistung hochzufrieden.”

Amaury Bischoff: “Das war ein schweres Spiel gegen einen starken Gegner. Wir hatten in der zweiten Halbzeit noch richtig gute Chancen, von denen wir mindestens eine nutzen müssen. Aber man kann in dieser so ausgeglichenen Liga nicht jedes Spiel mit 3:0 gewinnen. Manchmal muss auch mal ein dreckiger Sieg wie dieses 1:0 reichen.”

Rocky Krohne: “Die Mannschaft hat ein gutes Spiel hingelegt und drei “big points” gegen einen starken Gegner geholt.

Marc Heitmeier: “Wir hatten heute zwar etwas weniger Ballbesitz als man es sonst von uns gewohnt ist, aber man kann nicht jedes Spiel dominieren. Wichtig sind am Ende die drei Punkte, die in Münster bleiben.”

Simon Scherder: “Wir mussten heute sehr viel investieren, haben stark verteidigt und von vielleicht einer Ausnahme abgesehen keine echte Torchance für Duisburg zugelassen. So kann es gerne weitergehen.”

Benjamin Siegert: “Dieser Sieg geht absolut in Ordnung. Wir haben gezeigt, dass es inzwischen gerade in Münster schwierig ist, gegen uns zu spielen. Der Sieg gibt uns vor dem schweren Spiel gegen Stuttgart eine Menge Selbstvertrauen.”

Dennis Grote: “Ich denke, dass man den Elfmeter geben kann. Ich mache einen dummen Fehler und Piossek nutzt diesen natürlich aus.”

Carsten Gockel: “Wir haben es in der zweiten Halbzeit spannender als nötig gemacht. Einer unserer Konter hätte zur Entscheidung führen müssen. Trotzdem muss man auch sagen, dass die Mannschaft dizipliniert gespielt und mit hohem Aufwand verteidigt hat. Ein Lob an das gesamte Team für die insgesamt sehr starke Leistung.”

Marco de Angelis: “Dieser Sieg war ein wichtiger Schritt und zeigt, welche Qualität in unserer Manschaft steckt. Trotzdem dürfen wir nun nicht abheben. Die konstantesten Mannschaften werden am Ende auf den Aufstiegsplätzen stehen.”

Ivica Grlic (Sportdirektor MSV Duisburg): “Ich habe immer gesagt, dass es auch mal Rückschläge geben wird. Damit müssen wir leben. Die englische Woche mit dem Spiel im DFB-Pokal gegen Köln darf für uns auf jeden Fall keine Ausrede sein.”

Alle Beiträge