Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hatte zunächst bis zum 26. März den Spielbetrieb in den A- und B-Junioren-Bundesligen eingestellt. Am Montagnachmittag wurde im Zuge der allgemeinen Bestrebungen, die Ausbreitung des Coronavirus’ zu verlangsamen, entschieden, den Spielbetrieb nun bis einschließlich 19. April auszusetzen.

Diese Maßnahme umfasst sämtliche Spiele in den verschiedenen Staffeln sowie das ursprünglich in diesem Zeitraum angesetzte Pokalfinale. Die Entscheidung erfolgte in enger Absprache mit den Spielleitern der A-Junioren- und B-Junioren-Bundesligen sowie dem Jugendausschuss des DFB.

Die Aussetzung des Spielbetriebs gilt vorbehaltlich möglicher Änderungen der Situation. Sollte es zu einer Neubewertung kommen, wird der DFB zu gegebenem Zeitpunkt informieren.

Alle Beiträge