Horst Steffen heißt der neue Preußentrainer – so viel ist seit Heiligabend bekannt. Doch was denkt er über die Preußen, über die Fans und über sich selbst. Wir hatten heute Gelegenheit, unseren neuen Coach etwas besser kennenzulernen.

Und das denkt Horst Steffen über…

…die Weihnachtstage im Hause Steffen: Es waren natürlich turbulente Weihnachtstage. Am Heiligabend einen Vertrag zu unterzeichnen hab ich so auch noch nicht erlebt, aber es war natürlich ein sehr erfreulicher Anlass.

…das Preußenstadion: Es waren immer recht torreiche Spiele hier mit den Stuttgarter Kickers und ich weiß, dass das Publikum zu begeistern ist. Wenn Torchancen herausgespielt werden, oder Tore fallen, ist das Publikum da. Deshalb wollen wir versuchen, attraktiven Fußball zu spielen, damit die Leute auch gerne ins Stadion kommen.

…Horst Steffen: Ich bin ein Trainer, der versucht, der Mannschaft wieder einen Fußball zu vermitteln, der viel Ballbesitz beinhaltet, was wiederum viel Gegenpressing beinhaltet. Dafür muss natürlich die körperliche Basis da sein. Ich glaube, dass ich recht kommunikativ bin, und gerne Zugang zu den Fans habe.

Das ist Horst Steffen:

Geboren am 3. März 1969, in Krefeld, verheiratet, zwei Kinder

Karriere als Spieler:

1988 – 1991 Bayer 05 Uerdingen 90 (7)
1991 – 1993 Borussia Mönchengladbach 20 (0)
1993 – 1996 Bayer 05 Uerdingen 96 (14)
1996 – 2003 MSV Duisburg 76 (2)

Karriere als Trainer:

2003 – 2005 SC Kapellen-Erft
2006 – 2008 MSV Duisburg II
2008 – 2009 MSV Duisburg U19
2010 – 2013 Bor. Mönchengladbach U19
2013 – 2015 Stuttgarter Kickers
seit 24.12.2015 SC Preußen Münster

Das vollständige Interview jetzt exklusiv auf nullsechs.tv

Alle Beiträge