Wer braucht schon strahlenden Sonnenschein und warme Temperaturen, um dem runden Leder in den Sommerferien hinterherzujagen? Am Dienstag trotzten 140 fußballbegeisterte Kids dem “Fritz-Walter-Wetter” im Fußball-Talentschuppen auf der Sportanlage des 1. FC Gievenbeck und wurden zur Belohnung von den Adlerträgern Benjamin Siegert und Marco Pischorn überrascht.
Seit 2002 wird Kindern im Alter von sechs bis 14 Jahren in den Oster- und Sommerferien der Fußball-Ferien-Spaß angeboten. Eine ganze Trainingswoche lang werden die teilnehmenden Kids von lizenzierten Trainern betreut und verbessern mit viel Spaß ihr Gefühl für den Umgang mit dem runden Leder. In den Mittagspausen wird nicht nur für das leibliche Wohl der kleinen Kicker gesorgt, sondern auch noch ein Fußball-Quiz angeboten – der Fußball steht also zu jeder Zeit im Mittelpunkt. Am letzten Tag folgt dann ein Abschlussturnier mit anschließender Siegerehrung für die Nachwuchskicker des Fußball-Talentschuppens.
Nach ein paar Einstiegsfragen durch Talentschuppen-Leiter „Scotty“ Pieper waren die interessierten Kids an der Reihe und durften ihre Fragen loswerden: „Wer wird Weltmeister? Gewinnt Preußen gegen Bayern? Wann habt ihre mit dem Fußballspielen angefangen?“.
Nach der unterhaltsamen Fragerunde überreichten die beiden Jungs von der Hammer Straße ein Preußentrikot, das unter allen Teilnehmern verlost wird und luden die Kids zu einem Heimspiel im September ein. Im Anschluss nahmen sich Benjamin Siegert und Marco Pischorn reichlich Zeit, schrieben Autogramme wie am Fließband und wurden unter tosendem Applaus verabschiedet.
„Wir freuen uns ganz besonders und sind sehr stolz, dass sich die beiden Preußenspieler Zeit genommen haben und uns besucht haben. Für die Kinder ist das ein echtes Highlight und einfach nur phantastisch“, bedankte sich Pieper und betonte, dass das Preußenfieber auch im Fußball-Talentschuppen von Jahr zu Jahr zunimmt.

Alle Beiträge