Zum 3. Spieltag in der Faustball-Landesliga reisten die Preußen am Samstag zum HV Wöhren nach Bad Oeynhausen und trafen im ersten Spiel auf die 1. Mannschaft des Gastgebers und bis dato verlustpunktfreien Tabellenführers. Dabei revanchierten sie sich für die am ersten Spieltag erlittene knappe 3-Satz-Niederlage mit einem klaren 11:9- und 11:5-Sieg.
Im zweiten Spiel gegen den TSV Herdecke mussten die Preußen im ersten Satz in die Verlängerung bis zum 13:15 spielen, um den zweiten Satz klar mit 11:7 und damit das Spiel für sich zu entscheiden. Im dritten Spiel des Tages gegen die zweite Vertretung des Gastgebers mussten die Preußen drei Sätze spielen.
Den ersten verloren sie knapp mit 9:11, den zweiten gewannen sie sicher mit 11:7. Der dritte Satz war ausgeglichen bis zum Schluss, ehe Schlagmann Oliver Schmitz mit einem Ass den Endstand zum 15:14 sicherstellte. Die Preußen übernahmen damit die Tabellenführung und haben es selbst in der Hand, diese am letzten Spieltag in 14 Tagen zu verteidigen und damit Meister zu werden.
In der Mannschaft standen Klaus Beckmann, Willi Bender, Hermann Dreskornfeld, Sebastian Pues und Oliver und Peter Schmitz
Text: Klaus Beckmann

Alle Beiträge