In der vergangenen Woche sorgte das Thema Umwegung der Blöcke A, B und insbesondere Block O für viel Unruhe und für teils hitzige Diskussionen über den Sinn und Zweck einer solchen Maßnahme, aber auch darüber, wie diese Entscheidung zustande kam. Doch auch wenn die Entscheidung im Nachgang zurückgenommen wurde, ist die Diskussion für den Club noch nicht beendet. Denn der sah durchaus gute Gründe für diese Maßnahme, hatte aber versäumt, diese hinreichend darzulegen.

Am kommenden Mittwoch, dem 5. bitcoin casino. Februar, soll ab 19:06 Uhr (Einlass 18:30), in der Haupttribüne des Preußenstadions ein Austausch über das Thema Stadionsicherheit und Fans stattfinden. Vereinspräsident Christoph Strässer, ein Vertreter der Geschäftsführung sowie der Veranstaltungsleiter Thomas Hennemann informieren gern über die Hintergründe.

Ausdrücklich laden wir die aktive Fanszene, die derzeit im Block O ihre Heimat hat, ein, an dieser Diskussion teilzunehmen und sich mit dem Verein konstruktiv auseinanderzusetzen. Sollte das nicht gewünscht sein, stehen weiterhin alle Türen beim SC Preußen auch abseits einer öffentlichen Veranstaltung offen. Denn mehr denn je gilt, dass nur gemeinsam die derzeitige Situation gemeistert werden kann.

Alle Beiträge