Was für ein Tag für die Preußen, was für ein Tag für Chris Philipps. Während seine Teamkameraden bereits den ersten Heimsieg der Saison feierten (3:1 gegen Werder Bremen II), machte sich auch Innenverteidiger Chris Philipps daran, ganz wichtige drei Punkte einzufahren. Der 21-Jährige spielte beim 1:0-Erfolg der Nationalmannschaft Luxemburgs in der EM-Qualifikation 90 Minuten durch und hatte damit maßgeblichen Anteil am Sieg der ‘Roten Löwen’ gegen Mazedonien. Für die war es der erste Sieg im siebten Qualifikationsspiel.

Im Luxemburgischen Josy-Barthel-Stadion erzielte Sebastien Thill erst in der Nachspielzeit (90+3) das Tor des Tages und sorgte für grenzenlosen Jubel bei der von Luc Holtz trainierten Auswahl Luxemburgs. Bereits am Dienstag (20:45) steht für Philipps das nächste EM-Qualifikationsspiel auf dem Programm. Dann trifft Luxemburg auf Weißrussland.

Alle Beiträge