Mit 2:1 setzte sich der SC Preußen 06 e.V. Münster im Achtelfinale des Krombacher Westfalenpokals gegen den SuS Neuenkirchen durch. Tobias Warschewski brachte die Adlerträger mit einem Doppelpack auf die Siegerstraße und damit in die nächste Runde. Im Viertelfinale treffen die Jungs von der Hammer Straße nun auf den SV Rödinghausen aus der Regionalliga. Das Protokoll zum Nachlesen gibt’s hier…

+++ Schluss. Aus. Vorbei – Der SCP ist in der nächsten Runde +++

Nachdem SuS-Trainer Tobias Wehmschulte vom Schiedsrichter auf die Tribüne geschickt worden ist, beendet der Unparteiische kurz darauf die Begegnung mit dem Schlusspfiff. Das war’s von unserer Seite. Danke für’s Mitlesen.

+++ 89. Minute – Neuenkirchen kommt auf 2:1 ran +++

Elfmeter für Neuenkirchen… Nicolas Haverkamp tritt an und ballert das Leder unter die Latte und der Ball springt ins Tor. Die letzten Minuten werden also nochmal spannend.

+++ 86. Minute +++

Özkara knallt das Leder an den Pfosten. Die Fahne des Linienrichters ist oben. Abseits. Kein Tor. So oder so.

+++ 79. Minute +++

Dritter und letzter Wechsel beim SCP: Lennart Stoll verlässt den Rasen, für ihn greift nun Cihan Özkara im Adlerdress an.

+++ 76. Minute +++

“Piiiilsbier muss bezahlbar sein, Piiiilsbier muss bezahlbar sein, Pilsbier muss bezahlbar sein – FÜR ALLE!”, das ist die lautstarke Meinung der SuS-Fans. Ihr merkt, das Spiel auf dem Rasen gibt für Schreiberlinge nicht viel her. Leider.

+++ 74. Minute +++

Die Hausherren greifen an, die Gäste sind mit Defensivaufgaben beschäftigt. Tore? Fehlanzeige.

+++ 63. Minute – 2:0 durch Warschewski! +++

Tobias Warschewski wird mit einem langen hohen Ball in Szene gesetzt, saugt die Murmel an, gewinnt den Zweikampf gegen Innenverteidiger Nicolas Haverkamp und lümmelt das Leder vorbei an Schnapper Fischer ganz abgezockt über die Linie. Wie ein alter Hase der 18-Jährige. Hut ab!

+++ 61. Minute +++

Zweiter Wechsel beim SCP: Sinan Tekerci darf unter die warme Dusche und Edisson Jordanov auf den Rasen.

+++ 55. Minute +++

So langsam könnte das 2:0 dann aber doch mal fallen. In den letzten Minuten haben sich die Preußen immer wieder gute Gelegenheiten herausgespielt, aber immer wieder ist ein Neuenkirchen-Bein dazwischen oder Keeper Fischer ist im letzten Moment dran.

+++ 49. Minute +++

“Absteiger! Absteiger! Absteiger!”, schallt es nicht zum ersten Mal aus dem SuS-Block. Kreativ…

+++ 14:31 Uhr – Weiter geht’s mit Durchgang zwei! +++

Der SuS hat wieder angestoßen. Und der SCP hat gewechselt: Für Michele Rizzi spielt nun Amaury Bischoff. Auch die Binde wandert von Rizzi zu Bischoff.

+++ 45. Minute – Der Halbzeitpfiff ertönt +++

Pünktlich werden die Akteure von Schiedsrichter Waldemar Stor zum Pausentee geschickt …in 15 Minuten geht’s weiter.

+++ 43. Minute +++

Langer Ball! Tobias Rühle und SuS-Akteur Moritz Uphoff gehen ins Laufduell und kurz bevor der Adlerträger entwischen kann, wird unsere Nummer elf vor dem Sechzehner gelegt. Der Schiedsrichter entscheidet sich für die Rote Karte und schickt den Neuenkirchen-Spieler, der wohl letzter Mann war, unter die Dusche. Der anschließende Freistoß verpufft. Der SCP ab sofort in Überzahl.

+++ 38. Minute +++

Lion Schweers birngt die Gäste mit einem Stockfehler ins Rollen. Die Offensivaktion kann Innenverteidiger-Kollege Sebastian Mai zum Glück entschärfen und es bleibt beim 1:0 für den SCP. Den Ausgleich zur Halbzeitpause braucht nun wirklich kein Mensch. Und dann fliegt auch noch ein Becher aus dem SuS-Block Richtung Adlerträger. Also das ist ja wohl allerunterste Schiene, liebe Gäste.

+++ 30. Minute +++

Rühle! Flach, scharf, von rechts mit dem Zuspiel! Tekerci rauscht in den Fünfer, muss nur noch den Schlappen hinhalten und einschieben. Eigentlich. Der Flügelflitzer knallt das Leder aber in die Werbebande. Das kannst du besser, Sinan!

+++ 24. Minute – Der SCP geht in Führung! +++

Flanke Tritz, Kopfball Warschewski, TOOOOR! So leicht kann es manchmal gehen. Rechtsverteidiger Tritz hat auf der rechten Seite viel Zeit zum Flanken, hat dabei noch das Auge für seinen Mitspieler Tobias Warschewski und bringt die Bilderbuch-Hereingabe schließlich auf den zweiten Pfosten, wo sich der 18-jährige Torjäger hochschraubt und zum 1:0 einnickt.

+++ 17. Minute +++

Wieder setzt sich Warschewski auf der linken Bahn durch, probiert es dieses Mal aber im Alleingang und wieder fischt sich SuS-Torhüter Dennis Fischer das Leder. Oder soll ich sagen “angelt”? Dann hätten wir das auch geschafft, am Tag der schlechten Wortspiele…

+++ 13. Minute +++

Verdammt! Tobias Warschewski ist auf der linken Seite durch, marschiert und legt kurz vor dem gegnerischen Kasten quer auf Lennart Stoll, der es aber nicht schafft, das Leder an SuS-Keeper Dennis Fischer vorbeizulegen. Es bleibt beim 0:0. Das hätte eigentlich das 1:0 sein müssen!

+++ 8. Minute +++

Jetzt zeigt auch der Oberligist, dass er etwas auf dem Kasten hat. Nach einem Freistoß kommt Daniel Seidel fast zum Abschluss im Sechzehner der Preußen und Schnapper Patrick Drewes muss sein Können unter Beweis stellen. Auf der anderen Seite geht Tobias Warschewski zum Kopfball, kann den Ball aber nicht in den Maschen unterbringen.

+++ 5. Minute +++

Spielbestimmend sind die Hausherren, durchgekommen in die Gefahrenzone sind die Schützlinge von Benno Möhlmann aber noch nicht. Die Gäste aus der westfälischen Gemeinde Neuenkirchen haben aus dem nördlichen Münsterland reichlich Unterstützung mitgebracht. Die SuS-Fans haben die Tribünenblöcke E und F vollgemacht und bejubeln jeden Ballgewinn nahezu wie ein Tor. Nahezu.

+++ 13:31 Uhr – Anstoß +++

Die Adlerträger haben angestoßen. Die Jungs von der Hammer Straße sind heute im Heimdress unterwegs: Schwarz-grünes Trikot, schwarze Hose und grüne Stutzen. Die Gäste aus Neunkirchen spielen ganz in weiß, zunächst mit der Ostkurve im Rücken.

+++ 13:31 Uhr +++

Der gesamte SuS-Tross bildet vor dem Anstoß nochmal einen Kreis …wenn’s hilft. Bei uns schwört sich die Startelf nochmal ein.

+++ 13:29 Uhr +++

Die Mannschaften laufen ein…

+++ 13:22 Uhr +++

Heute hatte sicher keiner der Akteure etwas gegen das Warmmachen vor dem Spiel. Die Vorbereitung auf das Westfalenpokalspiel ist vorbei, die Mannschaften befinden sich in den warmen Kabinen und wir nutzen das Zeitfenster, um euch die heutige SCP-Startelf zu liefern: Drewes – Tritz, Schweers, Mai, Al-Hazaimeh – Stoll, Rizzi (C), Wiebe, Tekerci – Warschewski, Rühle …FORZA SCP!

+++ 13:15 Uhr +++

Frisch ist es geworden im Preußenstadion. Der Spätsommer ist wohl nun endgültig vorbei (Zwinkermännchen). Hallo Herbst, hallo Preußenfans! In 15 Minuten geht’s los!

+++ 11:30 Uhr +++

Während die 3. Liga eine Spielpause einlegt, steht der SC Preußen 06 e.V. Münster im Krombacher Westfalenpokal vor der nächsten Hürde. Im Achtelfinale empfangen die Adlerträger am Samstag (Anstoß 13:30 Uhr) den SuS Neunkirchen im heimischen Preußenstadion. Wir sind für euch am Ball und berichten wie gewohnt live! Ab circa 13:15 Uhr hauen wir in die Tasten…

Alle Beiträge