Im Häcker Wiehenstadion stand am Mittwochabend die bereits vorletzte Partie der laufenden Sommervorbereitung für den SC Preußen 06 e.V. Münster auf dem Programm. Vier der fünf Testspiele konnten die Adlerträger dabei für sich entscheiden, eine erfolgreiche Bilanz, die beim Regionalligsten SV Rödinghausen allerdings nicht ausgebaut werden konnte. Denn mit 1:2 mussten sich die Schützlinge von SCP-Trainer Ralf Loose dem Viertligisten geschlagen geben.

Wir waren wie immer vor Ort. Das Testspiel-Protokoll gibt es hier zum Nachlesen.

+++ 90. Minute – Schlusspfiff +++

Amachaibou legt für Idrissou ab, der spielt den Ball weiter zu Schönerberg und der versucht es mit einem Schuss aus der zweiten Reihe. Schönebergs Distanzschuss zischt allerdings am rechten Pfosten vorbei. Und jetzt ist Schluss im Häcker Wiehenstadion. Das war’s. Die Preußen verlieren ihr erstes Spiel der Saisonvorbereitung 2015/16 mit 1:2 gegen den SV Rödinghausen.

+++ 76. Minute +++

Doppelwechsel beim SCP: Unser Coach bringt Lennart Stoll und Lion Schweers für Marcus Piossek und Felix Müller. Damit sitzt nur noch Maximilian Schulze Niehues auf der Preußenbank, der heute aber wahrscheinlich nicht mehr zum Einsatz kommen wird.

+++ 66. Minute +++

Wir würden uns ja gerne öfter aus Rödinghausen melden, aber momentan plätschert das Aufeinandertreffen so vor sich hin. Die Mannschaften bemühen sich zwar, aber die Durchschlagskraft fehlt auf beiden Seiten.

+++ 46. Minute – Weiter geht’s +++

So, unsere Mantaplatte hat geschmeckt. Wir können also weitermachen. Ralf Loose hat seine Elf gut durchgemischt. Neu dabei sind Marco Pischorn, Björn Kopplin, Benjamin Schwarz, Kevin Schöneberg, Danilo Wiebe und Gastspieler Mohamadou Idrissou. Nicht mehr auf dem Feld sind hingegen Marc Heitmeier, Stephane Tritz, Amaury Bischoff, Rocky Krohne, Elie Laprevotte und Mehmet Kara.

+++ 45. Minute – Halbzeit +++

Das war der erste Durchgang. Schiedsrichter Phillip Holzenkämpfer bittet zum Pausentee und die Mannschaften verabschieden sich in die Kabinen. Halbzeitstand 2:1. Wir melden uns zur zweiten Hälfte zurück.

+++ 39. Minute – Rödinghausen legt nach +++

Jetzt agiert der 1:0-Torschütze als Vorlagengeber: SVR-Spieler Bülter zieht in den Fünfer und legt quer für Sinisa Veselinovic. Lomb kann zwar den ersten Schuss parieren, der Nachschuss von Veselinovic geht jedoch rein.

+++ 35. Minute 1:1-Ausgleich +++

Bischoff fängt den Ball mit der Brust ab, schaltet direkt um und steckt auf Piossek durch. Unsere Nummer sieben dringt in die Gefahrenzone ein und schiebt das Leder locker zum 1:1-Ausgleich ein. Preußencoach Ralf Loose nutzt die kurze Unterbrechung nach dem Ausgleichstreffer und bringt Abdenour Amachaibou für Gastspieler Joseph Boyamba.

+++ 21. Minute – 1:0 für Rödinghausen +++

Der Regionalligist geht mit 1:0 in Führung. SVR-Kapitän Kai-Bastian Evers bringt von rechts eine mustergültige Flanke scharf in den Fünfer, wo Marius Bülter lauert und das Leder per Kopfball in den Maschen versenkt. Aus dieser Distanz ist Lomb ohne Chance.

+++ 15. Minute +++

Und zum ersten Mal werden die Hausherren gefährlich! Nachdem Philipps einen SVR-Akteur ziehen lässt, muss Lomb zupacken, um die Null zu halten. Guter Reflex von unserem Mann mit der Nummer eins auf dem Rücken.

+++ 6. Minute +++

Rödinghausen-Ultras. Sachen gibt’s… währenddessen feuert Laprevotte einen ordentlichen Schuss aus der dritten Reihe ab. SVR-Keeper Jarno Peters kann den Ball gerade so über die Latte lenken. Die nachfolgende Ecke bleibt ohne Folgen.

+++ 18:32 Uhr – Anstoß +++

Die Preußen ganz in Grün, die Hausherren in Weiß und Schwarz. Los geht’s! Der SVR hat angestoßen…

+++ 18:28 Uhr +++

So, der Rasen wird nochmal gesprengt und dann kann es auch gleich losgehen. Die Cheerleeder laufen schon mal ein, gleich kommen auch die Jungs raus…

+++ 18:20 Uhr +++

Sogar eine Cheerleeder-Kombo gibt es in Rödinghausen. Naja, wer es braucht. Die Mädels haben den Besuchern mehr oder weniger eingeheizt. Unsere Jungs ballern sich trotzdem warm. In gut zehn Minuten geht es los.

+++ 18:15 Uhr +++

Der Stadionsprecher haut die Preußen-Startelf raus, da ziehen wir doch glatt nach. So fangen unsere Jungs an: Lomb – Tritz, Philipps, Heitmeier, Müller – Bischoff, Laprevotte – Kara, Piossek, Boyamba – Krohne.

+++ 18:08 Uhr +++

Ein herzliches Hallo aus dem Nordosten Nordrhein-Westfalens! Heute melden wir uns aus dem Häcker Wiehenstadion und sind zu Gast beim SV Rödinghausen. Ein schmuckes Plätzchen hier, soll ja nicht überall in Ostwestfalen so sein. Spaß bei Seite – Das Stadion macht für Regionalliga-Verhältnisse wirklich was her, nur die beiden überdimensionalen Werbebanden – um nicht Werbewände zu sagen – hinter den Toren stechen etwas negativ ins Auge. Sonst ist alles “tippitoppi”.

+++ 16:00 Uhr +++

Gut 100 Kilometer trennen das heimische Preußenstadion vom Häcker Wiehenstadion, dem heutigen Spielort. Wir machen uns schon mal auf den Weg, denn bevor wir uns auf 90 Fußball-Minuten freuen dürfen, liegen 90 Auto-Minuten vor uns. Bis später!

Aufstellung (1. Halbzeit): Lomb – Tritz, Philipps, Heitmeier, Müller – Bischoff, Laprevotte – Kara, Piossek, Boyamba (35. Amachaibou) – Krohne

Aufstellung (2. Halbzeit): Lomb – Kopplin, Pischorn, Philipps, Müller (76. Schweers) – Wiebe, Schwarz, Schöneberg – Piossek (76. Stoll), Idrissou, Amachaibou

Alle Beiträge