Ein erfahrener Drittliga-Schiedsrichter wird das Spiel zwischen dem SV Wehen Wiesbaden und dem SC Preußen 06 e.V. Münster leiten. Der DFB hat den 29-jährigen Karl Valentin aus dem bayerischen Taufkirchen für die Partie ausgewählt und schickt mit Matthias Zacher (31) und Florian Kornblum (27) zwei weitere gestandene Unparteiische in die hessische Landeshauptstadt zum Aufeinandertreffen mit dem aktuellen Tabellenführer.

Valentin pfeift bereits seit dem Jahr 2008 in der 3. Liga und kann auf 54 Einsätze zurückblicken. Darüber hinaus wurde er 40 Mal für eine Partie in einer der Regionalliga-Staffeln ausgewählt. Als Assistent besitzt er die Lizenz für die 2. Bundesliga, wo er seit 2007 in 54 Duellen berücksichtigt wurde. Dazu kommen in dieser Funktion unter anderem zehn Einsätze im DFB-Pokal. Den Preußen begegnete Valentin in der vergangenen Saison in zwei Spielen. Einerseits beim 5:2 zu Hause gegen Rostock und beim 1:1 in Erfurt.

Assistent Zacher aus Nußdorf pfeift seit 2008 in der Regionalliga (51 Spiele) und kam an den Seitenlinien zwischen 2007 und 2011 in 49 Spielen der 2. Liga zum Einsatz. Seit 2008 assistiert er außerdem in der 3. Liga (31 Spiele). Vergangene Saison war Zacher auch bei zwei Spielen der Adlerträger mit von der Partie – ebenfalls im Heimspiel gegen Rostock und einen Monat später an gleicher Stelle gegen den VfB Stuttgart II (0:0).

Kollege Kornblum pfiff in seiner bisherigen Karriere seit 2012 insgesamt zwölf Regionalliga-Duelle und assistierte in 17 Spielen der 3. Liga. Vergangene Saison unter anderem zusammen mit Zacher im Heimspiel der Preußen gegen die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart. Außerdem assistierte der Referee aus München bis heute in 39 Regionalliga-Spielen. 

 

Alle Beiträge