Der Ball rollt wieder an der Hammer Straße! Nach knapp vierwöchiger Sommerpause bat Trainer Sascha Hildmann seine Mannschaft am Sonntagnachmittag zum ersten Training. 300 Preußenfans durften in ihrem Wohnzimmer, dem Preußenstadion, mit von der Partie sein – und die meisten hatten sich, trotz des sich androhenden Meimels über der Domstadt, auch auf den Weg gemacht, um ihre Adlerträger wiederzusehen. Beim Aufgalopp waren dann insgesamt 21 Spieler dabei, unter ihnen auch die vier Neuzugänge des SCP: Jan Dahlke, Marvin Thiel, Thorben Deters und Henok Teklab, der erst kurz vor dem Trainingsauftakt seinen Vertrag unterzeichnet hatte. Zudem mischten auch die U19-Toptalente Noah Kloth und Jonathan Wensing mit, die sich auch im Laufe der weiteren Vorbereitung zeigen dürfen.

Unter großem Applaus ging es für die Preußen dann gegen 16 Uhr zum ersten Mal wieder auf den Rasen. Auf seine Kosten kam bei der ersten Einheit vor allem Athletiktrainer Tim Geidies, der, neben den Pass- und Spieleinheiten, immer wieder längere Läufe einstreute. Nicht gerade zur Freude seiner Jungs, aber das gehört zur Vorbereitung eben dazu. Für ordentlich Unterhaltung sorgte zum Ende der knapp 90-minütigen Einheit noch das Abschlussspiel. Daran hatten die Preußenfans sichtlich ihren Spaß, immer wieder gab es Szenenapplaus für die Preußen, die sich beim 10 gegen 10 nichts schenkten.

Während der Einheit schnappte sich obendrein Stadionsprecher Kerni noch Trainer Sascha Hildmann, Kapitän Julian Schauerte und Neuzugang Marvin Thiel für drei kurze Interviews. Für ein paar persönliche Gespräche reichte es dann nach dem Training, als sich die Adlerträger unter die Fans mischten, um gemeinsam mit ihnen auf der Leinwand im Preußenstadion die Pokalauslosung zu verfolgen. Insgesamt war es einfach ein joveler Aufgalopp, der jetzt schon Lust auf die nächsten Wochen gemacht hat.

Direktlink zum Video

Alle Beiträge