Am 12. November feiert im Cineplex Münster ein Dokumentarfilm Premiere, der vor allem das Herz von Fußballfans und Sport-Enthusiasten höher schlagen lässt: Im Film „IM DERBY-DREIECK – Drei Vereine – drei Perspektiven“ taucht der Hamburger Filmemacher Milan Skrobanek ganz tief in die 3. Liga ein und gewährt spannende und zuvor nicht gesehene Eindrücke aus dem Innenleben der drei Traditionsvereine VfL Osnabrück, Arminia Bielefeld und Preußen Münster – und das aus drei ganz unterschiedlichen Blickwinkeln.

Im Derby-Dreieck_Poster_groß

In der Saison 2014/15 kämpften diese drei Vereine in einer Liga um Punkte, um den Aufstieg und um die Vorherrschaft im Derby-Dreieck. Die direkten Aufeinandertreffen der benachbarten Rivalen bildeten dabei die absoluten Saisonhighlights. Denn in diesen Aufeinandertreffen geht es für Fans, Trainer, Spieler und Vereinsmitarbeiter eben um mehr als nur drei Punkte.

Der Dokumentarfilm IM DERBY-DREIECK stellt den Saisonverlauf aus verschiedenen Perspektiven der Vereine dar und gewährt intime Einblicke hinter die Kulissen. Ob Geschäftsstelle, Trainingsplatz, Umkleidekabine, Presseraum oder Fanzüge: der Film zeigt, was den Fernsehkameras sonst verwehrt bleibt und lässt den Zuschauer die Derbys hautnah miterleben.

Nach DIE CHINESEN EUROPAS über die deutsche Tischtennis-Nationalmannschaft ist IM DERBY-DREIECK der zweite Sport-Dokumentarfilm des Regisseurs Milan Skrobanek. Er feiert am 12. November, um 19 Uhr, Premiere im Cineplex Münster. Mit dabei: Der Filmemacher und natürlich die Fans, die das Filmprojekt durch ihr finanzielles Engagement in Form einer Crowd-Funding-Aktion erst möglich gemacht haben. Passend zum Weihnachtsgeschäft, kommt am 1. Dezember schließlich die DVD in die Läden – als perfektes Weihnachtsgeschenk!

Alle Beiträge