Aus einer persönlichen Betroffenheit entsprang im Dezember die Idee, die in der Fußballfamilie auf offene Herzen und Ohren stoßen sollte. So wuchs aus dieser anfänglichen Idee in kürzester Zeit ein echtes Projekt heran, das selbst die kühnsten Erwartungen von Initiator und Preußen-Greenkeeper Christian Schliephorst übertraf. Unter dem Namen „Fußballfans gegen Krebs“ rief er in die Fußballwelt, die eindrucksvoll antwortete. Trikots vom FC Barcelona, Arsenal London, dem VfL Bochum oder der deutschen U18-Nationalmannschaft – die Sammlung der Jerseys wächst stetig und ist vor allem eines: Bunt. Mit im Farbtopf ist natürlich auch schwarz-weiß-grün und ein Matchworn-Trikot von Mannschaftskapitän Julian Schauerte. Als der Familienvater von der Aktion erfahren hatte, sagte er sofort seine Hilfe zu. Jetzt hat das unterschriebene Heimattrikot einen neuen, stolzen Besitzer gefunden: Preußenfan Olaf Große ersteigerte das Dress seines Lieblingsclubs für stolze 200 EUR, die er damit an die Deutsche Kinderkrebsstiftung spendet. Unter der Woche übergaben Schauerte und Schliephorst ihm das Trikot persönlich im Stadion. Auf Abstand, aber voller Dank.

Initiative soll eine “langfristige Stütze” werden – Grodowski-Trikot in den Startlöchern

Sein anfänglich gestecktes Ziel von 1.500 EUR wurde bereits mehr als verdreifacht, die 5.000 EUR-Hürde ist nur noch eine Frage der Zeit. Aus seinen Kinderschuhen ist „Fußballfans gegen Krebs“ damit längst rausgewachsen, auch den angedachten Abschluss der Aktion zum Monatsende hat Christian Schliephorst bereits ausgesetzt. „Danach wird es auf jeden Fall weitergehen. Ich wurde mit der großen Aufmerksamkeit zwar fast ein wenig überrumpelt, aber jetzt möchte ich auch dafür sorgen, dass wir der Deutschen Kinderkrebs-Stiftung mit der Initiative langfristig eine Stütze sind“, so der glückliche Schliephorst, der sich gefühlt Tag und Nacht um die Aktion und die mittlerweile über 15 Versteigerungen kümmert. Zumal ein Ende auch noch nicht in Sicht ist. Und auch alle Preußenfans dürfen weiter gespannt sein und fleißig mitbieten, Adlerträger Joel Grodowski hat Christian Schliephorst ebenfalls ein Trikot übergeben, das im Laufe der nächsten Tage oder Wochen versteigert werden wird. Es lohnt sich auf jeden Fall das Projekt im Auge zu behalten, schließlich ist jeder Cent für die gute Sache.

Alle Beiträge