Karsten Heine (Trainer Chemnitzer FC): “Wir hatten eine sehr starke Anfangsphase, in der wir uns mit einem tollen Tor belohnt haben. Danach haben wir uns jedoch von unserem Spiel abbringen lassen und dumme Fouls getätigt. Aus diesem Grund war der Sieg am Ende ein Arbeitssieg. Wir müssen aber auch sagen, dass wir es in der eigenen Hand hatten, auf 2:0 zu erhöhen. Leider haben wir viel zu viele Chancen vergeben und die Partie so sehr spannend gemacht.”

Ralf Loose (Trainer): “Spielentscheident war unsere schwache Anfangsviertelstunde. Die Hausherren gingen vehement zur Sache und wir haben dem nicht genügend entgegengesetzt. Wir waren nicht richtig bei der Sache und so bekam der Gegner Oberwasser und hat verdient die 1:0-Führung erzielt. In der zweiten Halbzeit hatten wir dann auch einige Chancen, um selbst ein Tor zu erzielen, allerdings ist uns das nicht gelungen. Für uns gilt es nun, die richtigen Lehren aus dem Spiel zu ziehen.”

Daniel Masuch: “Ich denke, wir haben verdient verloren. Wir haben von der ersten Minute an alle unsere Vorsätze vermissen lassen und haben nicht ausreichend dagegengehalten. Chemnitz hat sehr gut gespielt und uns stark unter Druck gesetzt. Die Niederlage ist einfach ärgerlich und wir müssen in den kommenden Spielen einfach mehr investieren.”

Dominik Schmidt: “Die Niederlage geht in Ordnung. Vor allem in der ersten Hälfte haben wir phasenweise nicht gut gespielt. Wir sind viel zu oft hinterhergelaufen. Ich denke, dass die zweite Halbzeit insgesamt ein wenig besser war, uns aber dennoch nicht viel gelungen ist. Über 90 Minuten gesehen, war der Sieg für Chemnitz verdient.”

Jens Truckebrod: “Ich denke nicht, dass es ausschlaggebend war, dass ich so kurz vor dem Anpfiff noch in die Startelf geworfen wurde. Ich bin erfahren genug um mit solchen Situationen umgehen zu können. Heute war einfach das ganze Team nicht wach genug und vieles ging zu einfach. Wir hätten vorne mehr draufgehen müssen. Die zweite Halbzeit war zwar in Ordnung, dennoch ist die Niederlage mehr als ärgerlich.”

Alle Beiträge