Pünktlich um 17 Uhr startete am späten Montagnachmittag der freie Verkauf von Eintrittskarten für das DFB-Pokalspiel gegen den FC Augsburg am 24. September (19 Uhr). Innerhalb kürzester Zeit waren die Blöcke K und L auf der Gegengerade ausverkauft – für die Haupttribüne gab es bereits im Vorfeld keine Karten mehr.

Bereits zur Mittagszeit harrten die ersten Ticketjäger, mit Campingstühlen ausgestattet, auf dem Stadionvorplatz aus, um ganz sicher an eine der begehrten Pokalkarten zu kommen. Als dann die Kassenhäuschen geöffnet wurden, hatte sich eine mehrere hundert Meter lange Schlange von Fans gebildet. Sie alle glauben daran, dass den Preußen gegen den Erstligisten der nächste Pokalcoup gelingen kann.

Bereits nach einer Stunde waren die begehrten, überdachten Heimblöcke K und L auf der Gegengerade ausverkauft. Die Kontingente in den Onlineshops sanken rapide und mussten immer wieder erhöht werden. Von den zu Beginn des Vorverkaufs erhältlichen 6.500 Tickets waren mit Schließung der Kassen gegen 20 Uhr nur noch 1.800 verfügbar.

Ticketverkauf am Dienstag von 10 Uhr bis 18 Uhr an den Tageskassen

Am Dienstag geht der Vorverkauf der verbliebenen Tickets für die Blöcke M, N, O und I an den Tageskassen am Preußenstadion weiter. Diese haben ab 10 Uhr geöffnet und schließen um 18 Uhr oder mit dem Verkauf des letzten Tickets. Auch im Online-Ticketshop, über die Ticket-Hotline und alle bekannten Eventim-Vorverkaufsstellen sind weiterhin Karten erhältlich.

 

Alle Beiträge