Zum vierten Mal wird am Mittwochabend Sascha Stegemann (29) ein Spiel des SC Preußen 06 e.V. Münster in der 3. Liga leiten. Der Unparteiische aus dem rheinländischen Niederkassel reist gemeinsam mit seinem Bruder Mitja (25) an die Hammer Straße und wird zusätzlich von Benjamin Bläser (27) aus Niederzier unterstützt.

Künftig auch in der Bundesliga im Einsatz

Haupt-Referee Stegemann wird seit 2011 in der 2. bzw. 3. Liga eingesetzt und kann dort auf 20 bzw. 25 Einsätze blicken. Ab der kommenden Bundesliga-Saison wird er vom DFB darüber hinaus in der höchsten deutschen Spielklasse berücksichtigt und dürfte alles daran setzen, als ambitionierter Nachwuchs-Schiedsrichter im Laufe der nächsten Jahre zusätzlich in die Garde der FIFA Referees aufgenommen zu werden.
Der Vorsitzende des DFB-Schiedsrichterausschusses, Herbert Fandel, findet jedenfalls nur lobende Worte über den aufstrebenden Unparteiischen: “Sascha Stegemann hat nach seinem Aufstieg sofort in der 2. Bundesliga Fuß gefasst und vom ersten Spiel an mit seinen Spielleitungen hohe Maßstäbe gesetzt. Er ist ein klarer und mutiger Spielleiter, der das Team in der Bundesliga bereichern wird.” Nebenbei bemerkt: Alle drei Spiele, die der Rheinländer bisher im Preußenstadion pfiff, gingen mit einem Sieg für die Adlerträger zu Ende.
Sein Bruder Mitja kommt seit der laufenden Saison als Assistent in der 3. Liga zum Einsatz (ein Spiel) und wurde zudem in 38 Regionalliga-Begegnungen berücksichtigt. Benjamin Blässer hat sich in seiner Funktion als Assistent bereits bis in die 2. Liga hochgearbeitet, wo er im Laufe der kommenden Wochen seine Premiere feiern wird. Zudem stehen 15 Drittliga- und 31 Regionalligaspiele in seiner Statistik.

Alle Beiträge