An der Tabellenspitze der Westfalenliga ist es so spannend wie lange nicht mehr: Drei Teams lagen vor dem 18. Spieltag mit jeweils 34 Punkten gleich auf und mit dem SV Schermbeck (33 Zähler) lauerte noch ein weiteres Team auf Rang vier. Aus diesem Grund war es für die U23 des SC Preußen 06 e.V. Münster besonders wichtig, nach dem Auftaktsieg gegen Maaslingen, einen weiteren Dreier einzufahren. Mit einem souveränen 3:0-Erfolg im Schatten des Preußenstadions über Victoria Clarholz gelang es den Schützlingen von Trainer Sören Weinfurtner den Platz an der Sonne zu verteidigen.

Lange dauerte es nicht, bis die U23 die 1:0-Führung erzielte. Emil Atlason, der in der zweiten Mannschaft des SC Preußen Spielpraxis sammeln sollte, nutzte gleich die erste Chance und traf nach toller Vorarbeit von Jonas Grütering zur frühzeitigen Führung. Bis zum Halbzeitpfiff sahen die Zuschauer keine weiteren Tore mehr, dennoch hatten die Schwarz-Weiß-Grünen die Partie – bis auf eine Ausnahme – im  Griff und ließen den Gästen aus dem Kreis Gütersloh kaum Chancen. “Wir hatten in der ersten Hälfte einige gute Szenen und sind verdient in Führung gegangen. Atlason und Daniel Mladenovic hatten darüber hinaus noch Chancen für weitere Tore. Bei einem Konter der Gäste hatten wir allerdings großes Glück, dass Marco Aulbach mit einer klasse Tat den Ausgleich verhinderte”, resümierte der U23-Trainer die erste Halbzeit.

Mladenovic trifft auch im zweiten Pflichtspiel 2015

In den zweiten 45 Minuten machten die Akteure von Coach Sören Weinfurtner da weiter, wo sie vor der Pause aufgehört hatten und dominierten die Begegnung. “Die zweite Hälfte war ähnlich stark wie die erste. Allerdings hätten wir beinahe erneut durch einen Konter das 1:1 hinnehmen müssen. Auch in dieser Szene haben wir es Aulbach zu verdanken, dass wir weiterhin mit 1:0 führten. Erst nach dieser Szene haben wir es verstanden und unsere Chancen genutzt.” In der 67. Minute belohnte sich die U23 dann für die Mühen und Philip Röhe netzte mit einem sehenswerten Schlenzer zum 2:0 ein. Erneut in guter Form zeigte sich dabei auch Top-Torjäger Daniel Mladenovic: Nachdem der Adlerträger vergangene Woche auch schon ein Führungstor zum Sieg über Maaslingen beisteuerte, erzielte der 21-Jährige gegen Victoria Clarholz seinen nächsten Treffer. Nach einer tollen Kombination mit Marco Gatzke schoss er diesmal jedoch den 3:0-Endstand (88.).

“Wir haben absolut verdient gewonnen und erneut eine sehr gute Mannschaftsleistung gezeigt. Viel Leidenschaft, Ballbesitz und die nötige Aggressivität haben uns heute den Sieg beschert”, freute sich Weinfurtner im Nachhinein über eine kontrollierte und spielerisch gute Vorstellung seines Teams. Bereits am kommenden Freitag reist die U23 dann nach Coesfeld, dem Schlusslicht der Westfalenliga, und will dort den dritten Sieg im Jahr 2015 einfahren.

Tore: 1:0 Atlason (13.) / 2:0 Röhe (67.) / 3:0 Mladenovic (88.)

Aufstellung: Aulbach – Röhe, Eickhoff, Wiesweg, Riedel (84., Blesz) – Kaldewey, Gatzke, Grütering (62., Günner) – Mladenovic, Atlason (81., Müller), Kriwet

Spielbericht: Jan Wassermann

Alle Beiträge